Werbung



BPOLD-B: Bundespolizei sucht Zeugen nach Vandalismus in S-Bahn

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Berlin – Charlottenburg-Wilmersdorf (ots) – Nachdem mehrere
bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag in einer S-Bahn
randalierten und umfangreiche Schäden verursachten, sucht die
Bundespolizei nun nach Zeugen.

Gegen 00:05 Uhr kam es in der Ringbahn der Linie S 41 zu
umfangreichen Sachbeschädigungen auf der Fahrt von Südkreuz nach
Westkreuz. Aus einer Gruppe von ca. 100 Jugendlichen heraus wurden u.
a. Deckenverkleidungen beschädigt und eine Haltestange aus dem Zug
gerissen. Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Berliner
Polizei stellten bei insgesamt 59 Personen im Alter von 17 bis 19
Jahren die Identitäten fest.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Landfriedensbruch sowie
gemeinschädlicher Sachbeschädigung und sucht nun nach Zeugen. Wer hat
in der Nacht vom 2. zum 3. Oktober 2019 die Tat in der S-Bahn S 41
zwischen den Bahnhöfen Südkreuz und Westkreuz beobachtet und kann
Hinweise zu den Tätern oder zum Sachverhalt geben? Hinweise nimmt die
Bundespolizei unter 030 / 20622 93 60 und unter der kostenfreien
Hotline 0800 / 6888000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
– Pressestelle –
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOLD-B: Öffentlichkeitsfahndung nach gefährlicher Körperverletzung

Berlin-Spandau (ots) – Nachdem ein Unbekannter im Februar einen Mann im Bahnhof Spandau mehrfach getreten hat, sucht die Bundespolizei nun mit Lichtbildern nach dem Tatverdächtigen. Am 17. Februar 2019 gegen 01:35 Uhr wurde ein 61-jähriger deutscher Staatsangehöriger Opfer einer Gewalttat. Ein Unbekannter trat dem Mann in der Bahnhofshalle unvermittelt gegen […]