WAK Neumünster bildet Security-Mitarbeiter aus

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Ob für Diskotheken, Lagerhallen oder Geschäfte – Dienste von Wachleuten sind gefragter denn je. Wer im Wach- und Sicherheitsgewerbe in bestimmten Bereichen arbeiten will, muss eine erfolgreich absolvierte Sachkundeprüfung nach § 34a GewO nachweisen, um professionell bewachen und schützen zu können: Ein Training der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Neumünster bereitet ab dem 4. März darauf vor.

In 120 Unterrichtsstunden stehen beispielsweise Grundzüge der Sicherheitstechnik, rechtliche Grundlagen wie Strafrecht oder Datenschutz und Vorschriften zur Unfallverhütung auf dem Programm. In ihrer täglichen Arbeit müssen die angehenden Wachleute insbesondere fit in Gefahrensituationen sein – dazu werden Verhaltens- und Deeskalationstechniken trainiert.

Das dreiwöchige Training findet montags bis freitags jeweils von 8:00 – 15:00 Uhr statt und wird mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgeschlossen. Die Förderung über einen Bildungsgutschein ist möglich. Weitere Informationen sind bei Katja Farken von der Wirtschaftaftsakademie unter Tel. (0 43 21) 4 07 77, per E-Mail an katja.farken@wak-sh.de oder im Internet unter www.waksh. de zu erhalten.

Sven Donat • Geschäftsbereich Unternehmenskommunikation

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden