Strandurlaub an der Nordsee – warum vielen Frauen eine perfekte Bikinifigur so wichtig ist!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Die Vorfreude auf den nächsten Strandurlaub an der Nordsee ist groß, doch hadern viele Frauen noch mit ihrer Bikinifigur. Das Schönheitsideal von vielen Frauen hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert, so dass sich die meisten Frauen nur noch wohlfühlen, wenn sie frei von jeglichen Schönheitsmakel sind. So fühlen sich viele Frauen unwohl dabei ihren Körper am Strand zu zeigen und schämen sich für ihre Figur. Dabei ist es gar nicht so schwer die Bikinifigur in Form zu halten und selbstbewusst dem nächsten Strandurlaub entgegenzufiebern. Hier gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um diverse Rundungen verschwinden zu lassen. Ob ein kleiner Bauchansatz, Reiterhosen oder ein kräftiger Po – die perfekte Bikinifigur lässt sich auf ganz unterschiedlichem Wege erreichen. Nicht selten greifen Frauen immer öfter auf einen chirurgischen Eingriff zurück, um unliebsame Makel des Körpers verschwinden zu lassen. Der Trend zu Schönheitsoperationen ist demnach vor allem bei Frauen ab dem 40. Lebensjahr deutlich gestiegen. Dabei sind es sehr oft die sehr hohen Ansprüche an das eigene Selbstbild. Nur, wenn sich eine Frau absolut wohl in ihrem Körper fühlt, kann sie auch einen Strandurlaub im knappen Bikini in vollen Zügen genießen. Doch lässt sich die persönliche Bikinifigur nicht nur durch eine Schönheitsoperation herstellen, auch mit einem konventionellen Sportprogramm und einem veränderten Ernährungsplan wird es möglich die Pfunde purzeln zu lassen und den Sommer-Body richtig in Szene zu setzen. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Ihnen einen Überblick von verschiedenen Möglichkeiten aufzeigt, um den Weg zur perfekten Bikinifigur zu erreichen.

Schönheitsoperationen so gefragt wie nie zuvor

Im Vergleich zur Jahrtausendwende gibt es einen klaren Anstieg bei der Nachfrage für Schönheitsoperationen zu erkennen. So gibt es rund 20 Prozent mehr Schönheitsoperationen als noch vor 20 Jahren. Die Innovationen in der Medizintechnik haben das Vertrauen für die Schönheitschirurgie deutlich vergrößert, so dass es immer Frauen vorziehen einen Eingriff vorzunehmen. Um eine perfekte Bikinifigur herzustellen, müssen vor allem lästige Reiterhosen verschwinden. Hier bietet die Schönheitsklinik in München eine Vielzahl von Optionen an, um eine Fettabsaugung an der Hüfte vorzunehmen. Denn viele Frauen beklagen sich darüber, dass etliche Diäten und Sportprogramme nicht dazu geführt haben, dass die unliebsamen Pfunde an der Hüfte verschwinden. So sehen viele Frauen die letzte Chance darin die Fettpölsterchen an der Hüfte durch eine Fettabsaugung zu entfernen. Viele Frauen sprechen nach der Operation davon sich wieder wohler und selbstbewusster im eigenen Körper zu fühlen. Demnach kann auch eine Schönheitsoperation dazu beitragen sich für den nächsten Strandurlaub an der Nordsee vorzubereiten.

Mit Sport und Fitness zur Bikinifigur

Zunächst einmal gilt es für viele Frauen den inneren Schweinehund zu überwinden, um sich Woche für Woche zu einem Sportprogramm zu motivieren. Doch stellt ein Sport- und Fitnessprogramm eine überaus effektive Möglichkeit dar, um die gewünschte Bikinifigur zu erreichen. Dabei muss es keineswegs ein stundenlanges Training im Fitnessstudio sein, um sein Wunschgewicht zu erreichen. Schon ein Training von 20 Minuten am Tag kann dazu beitragen, die Pfunde nur so purzeln zu lassen. Das Ablaufen von Treppen im heimischen Domizil, eine Joggingrunde im Wald oder ein paar Kniebeugen sorgen dafür sich fitter zu fühlen und Fettablagerungen verschwinden zu lassen.

Foto: Mario De Mattia

Nächster Beitrag

POL-SE: Borstel-Hohenraden - Umweltsünder entsorgt Hausmüll - Polizei sucht Zeugen (FOTO)

5 / 5 ( 1 vote ) Bad Segeberg (ots) – Am Sonntag (31.01.2021) stellten Beamte des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn eine größere Ansammlung an Hausmüll im Mühlenweg fest. Nach bisherigen Erkenntnissen lud ein Unbekannter in der Zeit zwischen dem 29.01.2021 und dem 31.01.2021 neben ca. 40 Säcken mit […]