POL-SE: Hasenmoor – Schwerer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Freitag (26.06.2020) ist es auf der B 206 in Hasenmoor zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Eine 38jähriger Setherin befuhr um 14:30 Uhr mit ihrem Ford die Bundesstraße in Richtung Bad Bramstedt. Hinter ihr fuhr ein 44jähriger Quickborner mit seinem Pritschenwegen der Marke Mitsubishi. Während die 38jährige Fahrzeugführerin ihre Geschwindigkeit verringerte, bemerkte der Quickborner aus noch ungeklärter Ursache die Abbremsung zu spät und fuhr auf. Durch den Unfall geriet der Ford Focus ins Schleudern und rutschte in den Graben.

Die Setherin verletzte sich schwer und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Quickborner Fahrzeugführer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Ersten Schätzungen zufolge dürfte die Schadenshöhe für beide Fahrzeuge bei ca. 10.000 Euro liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4637825 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt / Nahe - Wohnwagendieb nach Zeugenhinweis festgenommen

Bad Segeberg (ots) – Am 27.06.2020, gegen 22:50 Uhr, wurde von einem aufmerksamen Anwohner in Nahe, im Bereich der Straße Lüttmoor ein Ford-Mondeo-Fahrer mit britischem Kennzeichen beobachtet, der einen neuwertigen Wohnwagen mit deutscher Zulassung angekuppelt hatte. Durch die nicht vollständig eingefahrenen Ausdrehstützen des Hängers waren zudem Kratzspuren auf dem Asphalt […]