POL-KI: 191114.2 Kiel: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub auf Kiosk

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Kiel (ots) – Mittwochabend ist es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen
Gaardener Kiosk gekommen. Die Kriminalpolizei fahndet nach den drei Tätern und
sucht nach Zeugen.

Nach Angaben des 52 Jahre alten Angestellten hätten die drei Täter den Kiosk in
der Augustenstraße 36 gegen 20:35 Uhr betreten. Zwei sollen mit einem
Schlagstock, der dritte mit einem Messer bewaffnet gewesen sein. Einer der drei
soll ihn aufgefordert haben, die Kasse zu öffnen, woraufhin der Täter selbst
Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich entnommen habe. Gleichzeitig habe der
Mann mehrere Zigarettenschachteln an sich genommen. Das Trio soll anschließend
in Richtung Schulstraße geflüchtet sein. Eine anschließende Fahndung mit
mehreren Streifenwagen verlief ohne Erfolg.

Der Angestellte beschrieb die deutsch sprechenden Täter als etwa 165 cm bis 175
cm groß und von jeweils schlanker Statur. Sie sollen maskiert gewesen sein und
dunkle Sportkleidung getragen haben. Einer der drei soll blondes Haar haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.
Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 entgegen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg / Festnahme von Wohnungseinbrechern in Pinneberg durch LKA Hamburg und Kripo Pinneberg

Bad Segeberg (ots) – In Zusammenarbeit zwischen dem LKA 19 Hamburg (ehemals BAO Castle) und dem Sachgebiet 4 der Kriminalpolizei Pinneberg (ehemals Soko Wohnung) ist die erneute Festnahme und Inhaftierung von Wohnungseinbrechern gelungen. Im Rahmen von Observationsmaßnahmen haben Zivilfahnder des LKA 19 Hamburg bereits am Dienstag dieser Woche einen verdächtigen […]