Gartenlust & Landvergnügen auf Schloss Ippenburg

Add to Flipboard Magazine.

Es gibt viele Festivals in Deutschland – aber Ippenburg gibt es nur einmal! Das imposante Schloss, die pracht-vollen Gärten, die Qualität der über 150 handverlesenen Aussteller von Pflanzen, Accessoires und allem, was das Leben schöner macht, verleihen Schloss Ippenburg diesen einzigartigen und unnachahmlichen Zauber, der Gartenliebhaber, überzeugte Landmenschen aber auch immer mehr Städter zu begeistern vermag.

Foto: Gemeinde Bad Essen

2012 findet das Ippenburger Festival, das Original der deutschen Gartenfestivals, zum 15. Mal statt! Zu diesem Jubiläum weht ein neuer, frischer Wind! Die Ausstellungsbereiche im Schloss- und Obstgarten, auf der Reit- und auf der Teichwiese, werden neu konzipiert – wobei der Grundsatz gilt: Bewährtes erhalten, Neues gestalten Über 150 Aussteller aus ganz Deutsch-land und aus den Niederlanden bieten Nützliches und Schönes und alles, was das Leben schöner und sinnlicher macht. Ein vielfältiges Pflanzenangebot, wunderschönes Accessoires für Haus und Garten, Kunst, Schmuck, Mode und Kulinarisches.

Das Jahresmotto 2012 für die Künstlergärten heißt „Die Welt ist rund!“
Drei pinkfarbene Riesenbälle, deren größter einen Durchmesser von 4 Metern hat, sorgen für Überraschung in den Heckengärten. Sie stammen aus der Feder der Landschaftsarchitekten Topotek 1 aus Berlin und wurden erstmals 2004 auf der Landesgartenschau in Wolfsburg gezeigt, und „kullerten“ 2008 anlässlich der Architekturbiennale durch die ´Giardini` in Venedig. Der Gartendesigner Ullrich Singer aus Karlsruhe, und die Künstlerin Bärbel Hische aus Cloppenburg zeigen ver-schiedene, über das gesamte Gelände verteilte Installationen, zum Motto „Die Welt ist rund“, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Gertrude Stein.

Tradition und Wandel sind charakteristisch für Schloss Ippenburg, das sich seit über 600 Jahren im Besitz der Famil1e von dem Bussche befindet. Das Ippenburger Festival überrascht deshalb immer wieder mit neuen Ideen und Events! In der Remise inszeniert Gudrun Gosmann aus Osnabrück, die zum Narzissenfest mit ihrer prachtvollen Tulpenschau „Tulpomania“ Tausende Besucher begeisterte, die Schau „Kübelweise! Wenn der Kohlkopf im Tontopf steckt“, mit ganz neuen Inspirationen für die Bepflanzung von Töpfen und Kübeln!

Und in den historischen Räumen des Schlosses schafft das „Anthologie Quartett“, das mit zahlreichen internationalen ´Design Awards` ausgezeichnet wurde, einen attraktiven Ausstellungsbereich, in dem der Besucher bei ausgesuchten Herstellern klassische und zeitgenössische Möbel, Porzellan und Accessoires betrachten und kaufen kann. Unter dem Titel “Ippenburger Sommerräume“ 2012 –Anthologie Quartett und Freunde“ präsentieren sich u.a Bisazza, Hering Berlin, Little Green und Masson.

Deutschlands größter und vielfältigster Küchengarten zeigt sich in voller Pracht! Tausende Gemüse- und Blumenpflanzen wecken Erinnerungen, Träume und längst verloren geglaubte Bilder! So ein Küchengarten ist viel mehr als Obst, Gemüse und Blumen! Er ist pure Poesie!

Auch die Wasserlandschaft, deren Zauber irgendwo zwischen „Bullerbü und Robinson“ liegt, bietet wieder attraktive Angebote für die ganze Familie. „Hängende Gärten“, Schiff Ahoi!“, „Kunst- und Wunderkammer“, „Wunschbäume“ und vieles mehr laden Kinder, Eltern und Großeltern ein, Flöße zu zimmern, mit denen man tatsächlich fahren kann, Insektenhotels zu bauen, kleine und große Kunstwerke zu schaffen und vieles mehr. Mit den attraktiven Angeboten der Wasserlandschaft liegt Ippenburg „voll im Trend“, denn das freie Spiel der Kinder in und mit der Natur ist ein Schlüssel für ein glückliches Leben in unserem „digitalen Zeitalter“.

http://www.ippenburg.de/

Gemeinde Bad Essen