Erfolgreiche W:O:A Blutspende-Aktion in Itzehoe

Add to Flipboard Magazine.

Foto: ICS Presse(CIS-intern) – Eigentlich hat Mike Rohwedder ein bisschen Angst vor dem Einstich der Nadel – aber ein Metalhead kennt keinen Schmerz. Und so hat der 36-Jährige aus Brunsbüttel tapfer seine Angst überwunden und ist zum Blutspendedienst im Klinikum Itzehoe gekommen. Dort fand zum achten Mal die gemeinsame Blutspende-Aktion mit dem Klinikum Itzehoe statt.

Foto: ICS Presse

Unter dem Motto „Metalheads, wir brauchen Euer Blut!“ werden die Metaller zweimal jährlich zur Blutspende aufgerufen. Als eingefleischter Wacken-Fan, der seit 2009 jedes Jahr beim Open-Air dabei ist, wollte Mike Rohwedder auch diese Aktion für die gute Sache nicht verpassen. Schließlich tun das Klinikum Itzehoe und das W:O:A®-Team auch alles dafür, dass sich die Metaller wie zuhause fühlen: Auf großen Bildschirmen laufen Wacken-Filme, es gibt W:O:A®-Merchandise-Artikel, und selbst der Weihnachtsbaum zeigt sich ganz in schwarz. 152 Metalheads wurden diesmal „Official W:O:A Blood Sponsor“, 37 davon waren wie Mike das erste Mal überhaupt bei einer Blutspende.

Robert Adam, Leiter des Blutspendedienstes, ist mit der Zahl zufrieden. Täglich werden in Deutschland 15000 Spenden benötigt, unterstreicht er die Bedeutung. Doch die Bereitschaft zur Blutspende sinke – gerade auch in der Vorweihnachtszeit –, so dass Blutkonserven knapp sind. „Wir bleiben am Ball, um Nachhaltigkeit zu gewinnen“, betont er und freut sich umso mehr, dass die Itzehoer Aktion inzwischen bundesweit Nachahmer gefunden hat.

Insgesamt acht Blutspendedienste bieten ab Dezember den W:O:A®-Blutspendepass an. Dieser funktioniert wie eine Art Bonusheft. Bei jeder Spende erhält der Teilnehmer einen Stempel. Nach sechs Spenden kann der Pass eingeschickt werden und der Spender erhält kostenfrei das exklusive W:O:A® -Bloodsponsor-T-Shirt.

Weitere Informationen unter: www.wacken.com/de/specials/blutspende/