10. Weihnachtsmarkt im Dithmarscher Landesmuseum

Add to Flipboard Magazine.

Foto: Presse Kreis Dithmarschen(CIS-intern) – Kultiges, Klassisches und Neues für die ganze Familie gibt es auf dem 10. Weihnachtsmarkt im DithmarscherLandesmuseum, Bütjestraße 2-4, in Meldorf. Das Museum und der Freundeskreis Dithmarscher Landesmuseum e.V. laden Besucherinnen und Besucher am Samstag, 2., und Sonntag, 3. Dezember 2017, ein. Die Gäste können jeweils von 11 bis 18 Uhr über den idyllischen Markt im Gebäudeensemble des Landesmuseums schlendern, Kunsthandwerk bestaunen und besondere Leckereien genießen. Zum runden Geburtstag sind auch wieder ein Kinderprogramm und der „Schelchbecher“ dabei. Glänzende Premiere: In Zusammenarbeit mit der Meldorfer Domgoldschmiede wird erstmals die Replik der Meldorfer Fibel präsentiert. Der Eintritt beträgt drei Euro. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Foto: Presse Kreis Dithmarschen

Als 2008 das Dithmarscher Landesmuseum, zum ersten Mal zum Weihnachtsmarkt einlud, gab es nur sehr wenige Stände im Museum. Doch die große Resonanz bereits bei der Premiere ließ den Markt die kommenden Jahre weiter wachsen: „Der Museumsweihnachtsmarkt ist dank des qualitätsvollen Angebotes und der stimmungsvollen Atmosphäre zu einem Erfolg geworden, der auch Gäste außerhalb Dithmarschens anlockt. Zum runden Geburtstag ist unser Angebot noch abwechslungsreicher“, so Museumsleitern Dr. Jutta Müller.

Über 30 Aussteller bieten im Museum und auf dem Innenhof Kunsthandwerk und Kulinarisches: Ob gedrechselte Weihnachtsdeko, handgemachte Textilien und Schmuck. Die Gäste können sich mit Suppen, Weihnachtsgebäck sowie Glühwein stärken. Der Freundeskreis des Museums lädt die Besucherinnen und Besucher in die Museumskneipe zu Kaffee und Kuchen ein. Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es auch wieder ein Kinderprogramm: Unter fachkundiger Anleitung können die jungen Besucherinnen und Besucher kleine Präsente für die Familie wie Adventsgestecke basteln. Die Materialkosten betragen zwei Euro. Exklusiv nur im Dithmarscher Landesmuseum und gesponsert vom Freundeskreis DLM gibt es wieder den „Schelchbecher“. Der Schelch, ein Fantasiewesen aus Elch und Schaf, ist das Maskottchen des Weihnachtsmarktes. Der Becher kostet fünf Euro. Der Erlös des Becherverkaufs soll für die Medienstation zum Ölgemälde von Marcus Swyn und seiner Frau verwendet werden, die im Frühjahr 2018 präsentiert werden soll.

In Zusammenarbeit mit der Domgoldschmiede wird erstmals die Replik der Meldorfer Fibel präsentiert. Das Original stammt aus der ersten Hälfte des ersten Jahrhunderts n. Chr. und ist mit einer Runeninschrift verziert. Die Fibelnachbildungen aus Silber sind während des Marktes und anschließend im Museum sowie in der Domgoldschmiede erhältlich. Mit etwas Glück, kann man sich selbst beschenken: Der Soroptimist International Club Dithmarschen organisiert eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen. Die Gewinne wurden gespendet.

Ein musikalischer Höhepunkt wartet am zweiten Tag: Traditionell singt die Jugendkantorei der Meldorfer Kirchengemeinde am Sonntag, 15 Uhr, Weihnachtslieder