POL-SE: Bönningstedt – Schwerer Verkehrsunfall in Kieler Straße

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Freitag, den 04.03.2022, ist es in der Kieler Straße (Bundesstraße 4) in Bönningstedt in Höhe der Grundschule zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen ist und ein Kind erfasst hat.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 66-Jährige aus Rellingen um 13:33 Uhr die Kieler Straße aus Richtung Hasloh kommend in Richtung Hamburg und kam vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Gehweg und kam in einer Hecke zum Stillstand.

Auf dem Gehweg erfasste der Peugeot eine 13-Jährige aus Bönningstedt frontal.

Ersthelfer versorgten die beiden Unfallbeteiligten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, die die Verletzten in Krankenhäuser transportierten.

Die 13-Jährige wurde schwer verletzt. Lebensgefahr bestand nicht.
Der Zustand der 66-Jährigen ist weiterhin kritisch.

Ein Abschleppunternehmen barg den Unfallwagen, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein dürfte.

Die Kieler Straße blieb bis kurz nach 14:00 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bad Bramstedt - Polizei sucht Zeugen nach Wohnungseinbruchdiebstahl

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Samstag (05.03.2022) ist in der Straße “Achtern Bleeck” ein Wohnungseinbruchdiebstahl in einem Einfamilienhaus festgestellt worden. In der Abwesenheit des Bewohners verschafften sich Unbekannte zwischen Freitag, 04.03.2022, 16:00 Uhr und Samstag, 05.03.2022, 17:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu den Wohnräumen. Entwendet wurde Bargeld in […]