POL-IZ: 210707.2 Brunsbüttel: Umweltverstöße auf Tankschiff in Brunsbüttel

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Brunsbüttel (ots) – Am Dienstag, 06.07.2021 wurde der im Elbehafen liegende Tanker Bareilly,
Heimathafen Monrovia, durch die Wasserschutzpolizei Brunsbüttel kontrolliert.
Das unter der Flagge Liberias fahrende Schiff löschte in Brunsbüttel Rohöl.
Bei der Kontrolle wurde unter anderem festgestellt, dass die Abwasserbehandlungs-
anlage nicht nach den Vorschriften des Herstellers gewartet war.
Es war, neben anderen Mängeln, das falsche Desinfektionsmittel in der Anlage, so
dass das Abwasser nicht ausreichend geklärt wurde.
Somit gelangten auf der Reise nach Brunsbüttel ca. 4 m³ nicht aufbereitetes
Abwasser in das deutsche Küstenmeer.
Die Vorwürfe gegen den Leitenden Ingenieur, als Verantwortlichen, konnten durch
eine Beprobung des Abwassers, sowie Einträge ins Maschinentagbuch erhärtet
werden.
Weiterhin war der Müllbehandlungsplan, in dem die Abfalltrennung, Behandlung und
Müllentsorgung des Schiffes geregelt ist, mangelhaft, bzw. nicht schlüssig.
Entsorgungsvorgänge wurden somit nicht richtig durchgeführt, die im Schiff
vorgeschriebenen Aushänge für die Besatzung waren ebenfalls nicht korrekt.
Hierfür zeichnen sich Kapitän und erster Offizier verantwortlich.
Nach Absprache mit der Bundesanstalt für Seeschifffahrt und Hydrographie, als
zuständige Behörde, wurde gegen allen drei betroffenen Personen eine
Sicherheitsleistung von insgesamt 2660 Euro angeordnet.

Maike Pickert

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Maike Pickert
Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe
Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2143
Mobil: +49 (0) 171 290 11 07
E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel / Kaltenkirchen - Öffentlichkeitsfahndung nach Vermisster (FOTO)

Bad Segeberg (ots) – Seit Samstagabend (03.07.2021) wird die 20-jährige Dilara A. aus Wedel vermisst. Die Kriminalpolizei Pinneberg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zum Aufenthaltsort der Vermissten. Nach derzeitigem Stand verließ die 20-Jährige am frühen Samstagabend eine Wohnung in der Straße Möllers Park in Wedel und wollte in die […]