POL-IZ: 201230.3 Lunden: 18-Jähriger nach Körperverletzung in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Lunden (ots) – Nachdem ein junger Lundener am vergangenen Sonntag einen Bekannten an seiner Wohnanschrift zusammengeschlagen und ihm ein Handy abgenommen hat, erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe Untersuchungshaftbefehl gegen den Beschuldigten. Er befindet sich mittlerweile in einer Jugendanstalt.

Der Tatverdächtige suchte den Geschädigten um 22.15 Uhr in seinem Lundener Zuhause auf. Nach dem Klingeln schlug und trat er ohne Ankündigung auf den 22-Jährigen ein und verletzte ihn dabei nicht unerheblich. Zudem nahm der Täter dem Anzeigenden ein Smartphone ab und forderte ihn auf, sofort zu verschwinden. Dem kam der Angegriffene nach, flüchtete aus dem Haus und alarmierte die Polizei. Beamte griffen den Beschuldigten kurz nach dem Geschehen an seiner Wohnanschrift auf und nahmen ihn fest. Der Heranwachsende ist bereits seit Kindesalter polizeilich bekannt, erst vor etwa vier Wochen ist er aus einer Jugendanstalt entlassen worden.

Am gestrigen Tag erfolgte die Vorführung des jungen Mannes auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe vor einem Haftrichter am Amtsgericht Meldorf. Der erließ gegen den 18-Jährigen Untersuchungshaftbefehl, so dass sich der Tatverdächtige mittlerweile wieder in einer Jugendanstalt befindet.

Der 22-Jährige erlitt bei dem Übergriff Verletzungen, die einen zweitägigen Krankenhausaufenthalt erforderlich machten.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 – 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4801912 OTS: Polizeidirektion Itzehoe

Original-Content von: Polizeidirektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bad Segeberg - Kreis Pinneberg/ Kreis Segeberg: Wintereinbruch - Polizei lobt Verkehrsteilnehmer - durch angepasste Fahrweise keine Verkehrsunfälle

Bad Segeberg (ots) – Am Dienstagmorgen (29.12.2020) kam es in den Landkreisen Segeberg und Pinneberg bei winterlichen Straßenverhältnissen im morgendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsbehinderungen durch den Wintereinbruch und die Schneefälle der vergangenen Nacht.   Die überwiegende Mehrheit der motorisierten Verkehrsteilnehmer fuhr jedoch den Witterungs- und Straßenverhältnissen angepasst, so dass die Polizei […]