Gratulation den Teilnehmern des Plattdeutschen Vorlesewettbewerb „Schölers leest Platt“

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – KIEL. Der Niederdeutsch-Beauftragte des Ministerpräsidenten, Johannes Callsen hat den Finalistinnen und Finalisten des Plattdeutschen Vorlesewettbewerbs „Schölers leest Platt“ gratuliert: „Ich freue mich, dass sich so viele junge Menschen für die nieder-deutsche Sprache begeistern und so zahlreich an diesem Wettbewerb beteiligen“, sagte Callsen heute (8. Juni) beim Finale in Kiel.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler seien ein wichtiger Beleg dafür, dass sich die Arbeit der Landesregierung für Niederdeutsch an den Schulen auszahle, so der Beauftragte. „Es ist wichtig, dass sich die Kinder mit Plattdeutsch beschäftigen und so unsere Heimatsprache weitertragen und sie lebendig halten“, sagte Callsen. Darum werde die Landesregierung ihr Engagement für Niederdeutsch-Angebote an den Schulen auch weiterhin fortsetzen. Callsen dankte den Unterstützerinnen und Unterstützern sowie Sponsoren des Wettbewerbs „Schölers leest platt“, „ohne die dieser Niederdeutsch-Wettbewerb nicht denkbar wäre.“

Nach den Worten von Bildungsministerin und Schirmherrin des Wettbewerbs Karin Prien ist Plattdeutsch nicht nur eine wichtige Regionalsprache: „Plattdeutsch ist auch ein Lebensgefühl, ein Stück Heimat auf der Zunge“. Es sei wichtig, diese Sprache als Teil der schleswig-holsteinischen Identität zu fördern. „Seit 2014 gibt es eine wachsende Anzahl plattdeutscher Modellschulen, an denen Kinder, die es wünschen, die Sprache erlernen können. Derzeit sind es 44 Schulen, und das ist nicht das Ende der Entwicklung“, sagte die Ministerin.

Doch die Weitergabe des Niederdeutschen als gelebte Sprache sei keine Aufgabe, die die Schulen allein leisten könnte. Dafür brauche es die Unterstützung Vieler: von Familien, Nachbarschaften, Vereinen und Medien. Der Wettbewerb „Schölers leest platt“ schließlich sei die beste „Imagekampagne für die plattdeutsche Sprache“, sagte Prien und dankte den Veranstalterinnen und Veranstaltern.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Peter Höver, Frank Zabel, Patrick Kraft

Bild von Pexels auf Pixabay

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220609.1 Heide: Alkoholisierter Autofahrer fährt an der Ampel auf und entfernt sich

5/5 - (1 vote) Heide (ots) – Am Sonntag um 21:22 Uhr kam es in der Marschstraße zu einem Auffahrunfall. Als ein 44jähriger Fahrer aus Gehofen verkehrsbedingt an einer Ampel wartete, fuhr ein 53jähriger Heider aus Unachtsamkeit auf diesen auf. Der Unfallfahrer stieg kurz aus, berichtete dem Wartenden dass kein […]