Ein Eutiner ist der beste Fleischergeselle

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – In der überbetrieblichen Ausbildungsstätte in Lübeck-Travemünde auf dem Priwall gingen acht Gesellen, eine Fleischerin und vier Fleischerei-Fachverkäuferinnen an den Start. Sie haben in ihren praktischen Prüfungen in diesem Jahr mindestens 80 von möglichen 100 Punkten erreicht und sind nicht älter als 27 Jahre. Hier ihre Prüfungsaufgaben: Die Gesellen und die Fleischerin zerteilen ein Rinderhinterviertel, fertigen ein küchenfertiges Fleischgericht an, eine Grillplatte und ein Hauptgericht mit Fleisch.

Fotos Karl-Eduard Vögele

Die Verkäuferinnen legen eine Schinken- und eine Käseplatte, stellen kunstvolle Kanapees her, fertigen eine Geschenkidee (Präsentkorb) an und beweisen ihre Fachkenntnisse bei einem Beratungsgespräch für ein Buffet.

Nach Beendigung des Wettbewerbs fand in den Räumen der überbetrieblichen Ausbildungsstätte die Verkündung der Landessieger und die Vergabe der Urkunden im Rahmen einer kleinen Feier statt. Der beste Geselle und die beste Fleischerei-Fachverkäuferin aus Schleswig-Holstein erhielten jeweils einen Scheck über 500 Euro und vertreten ihr Bundesland vom 15. bis 18. November beim Bundeswettbewerb, der in diesem Jahr ebenfalls auf dem Priwall stattfindet.

Sieger bei den Gesellen wurde Thorben Macke aus 23701 Eutin, Ausbilder: coop e.G., 24148 Kiel. Die Siegerin bei den Fachverkäuferinnen wurde Natalie Wolgast aus 24594 Nindorf, Ausbilder: Edeka Bünning, 24594 Hohenwestedt.