Wildpark Eekholt: 2 junge Kraniche erkunden ihr Gehege!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Im eher ruhigen, verschwiegenen Bereich des Wildpark-Areals Moor und Heide führt das seit langem dort lebende Kranichpaar in diesem Jahr 2 Jungtiere.

Nach 28 Tagen Brutzeit ist am 11. Mai das erste, am 13. Mai das zweite Kranichküken geschlüpft. Flauschig und mit Daunen warm geschützt, gehören die Jungen zu den Nestflüchtern, das heißt, die Küken suchen vom ersten Tag an selbstständig nach Nahrung, werden aber auch von ihren Eltern versorgt. Die Nahrung besteht aus Pflanzenteilen, Mais, Kartoffeln, Würmern, Insekten, Mäusen und Sämereien. Aktuell haben sich die beiden Kranichküken gut entwickelt. Damit sich dieses so fortsetzt, wird den Jungen von der Tierpflege vier Mal täglich Aufzuchtfutter angeboten, das sehr gern aufgenommen wird.

Foto: Wildpark eekholt

Kraniche sind scheue, wachsame Bodenvögel. Wenn zwei Kranichküken zu versorgen sind, kümmert sich jeweils ein Altvogel intensiv und beschützend um sein Küken. So sind diese auffallenden Vögel mit dem langen Schnabel und der roten Haube auf dem Kopf jetzt auch im Wildpark gut zu beobachten,

Kraniche erreichen eine Flügelspannweite von ca. 2,20 m und haben eine Lebenserwartung von ca. 20 Jahren. Der europäische Kranich gehört zu den Zugvögeln, die sich im Herbst an bestimmten Stellen zu tausenden sammeln und gemeinsam Mitte Oktober zum Überwintern in den Süden fliegen. Der Kranich kehrt im Februar/März in seine schleswig-holsteinischen Brutgebiete zurück, dann beginnt bereits die Balz. Tiere benötigen während der Brut- und Aufzuchtzeiten ungestörte Waldsümpfe, Erlenbrüche, verlandende Seen und großflächige Moore mit lockerem Baumbestand. Sie bauen Ihr Nest aus Pflanzenresten am Boden, meistens auf einer kleinen Anhöhe.

Ihr weithin schallendes Trompeten, die tanzenden Bewegungen und das majestätische Schreiten dieser schönen Vögel sind charakteristisch für das Eekholter Moorgebiet.

Entdecken Sie bei Ihrem Rundgang im Bereich Moor und Heide z.B. auch die Schneeeulen, das weißfarbige Rotwild, die Heidschnucken und Skudden mit ihrem niedlichen Nachwuchs, sowie die Schlangen in der Schlangengrube.

Alle Eekholter wünschen einen schönen Aufenthalt!

Ihr Wildpark Eekholt

Erwachsene: 11,00 € (JK: 32,50 €), Kinder 4 – 16 Jahre: 9,50 € (JK: 22,50 €), Familien: 36,50 € (JK: 75,50 €). Kinder unter 4 Jahren frei, weitere Ermäßigungen und Gruppenpreise unter www.wildpark-eekholt.de

Nächster Beitrag

POL-SE: Bad Segeberg - Rettungswagen in Brand geraten

5 / 5 ( 1 vote ) Bad Segeberg (ots) – Heute Mittag (07.06.2021) ist es im Jaguarring in Bad Segeberg zum Brand eines Rettungswagens und im weiteren Verlauf zur Explosion des Fahrzeugs während der Löscharbeiten gekommen.   Nach bisherigem Stand der Ermittlungen brach der Brand um 12:17 Uhr im […]