Land investiert 57 Millionen Euro in Sanierung kommunaler Straßen und Radwege

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
5/5 - (1 vote)

(CIS-intern) – KIEL. Auch 2022 investiert das Land kräftig in die Straßen im echten Norden. Neben den 90 Millionen Euro für die Sanierung der Landesstraßen, stehen auch 57 Millionen Euro Fördermittel für die kommunalen Straßen im Land zur Verfügung. Das gab Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz heute (28. Februar) in Kiel bekannt. “Wir werden auch dieses Jahr Tempo machen bei der Straßensanierung. Jeder investierte Euro senkt die Unfallgefahr und macht Schleswig-Holsteins Straßen sicherer”, so der Minister.

Foto: Mario De Mattia / AndrzejRembowski

„Kaputte Straßen und Radwege sind nicht nur gefährlich, sondern sorgen für Unmut bei Unternehmen, Touristen und Einheimischen”, betonte Buchholz. „Deswegen helfen wir den Kommunen, ihre Kreis- und Gemeindestraßen wieder auf Vordermann zu bringen.” Seit Anfang 2020 stelle das Land den Kreisen, Städten und Gemeinden jährlich Mittel zur Verbesserung ihrer Verkehrssituation zur Verfügung. „Bis 2035 geben wir fast 500 Millionen Euro für die Erneuerung der kommunalen Straßen aus”, erläuterte der Minister.

Die Mittel stammen aus dem Topf des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes des Landes Schleswig-Holstein. Rund die Hälfte der für dieses Jahr zur Verfügung stehenden 57 Millionen Euro sind Rücklagen, die in den letzten Jahren nicht verausgabt werden konnten. Bisher haben die Kommunen einen Bedarf von insgesamt 50 Millionen Euro angemeldet.

„Wir können aktuell alle förderfähigen Vorhaben auch tatsächlich fördern. Die Mittel dafür haben wir”, freute sich Buchholz. Aktuell befinden sich 247 Baumaßnahmen im Förderprogramm für den kommunalen Straßenbau. Das kann sich allerdings im Jahresverlauf noch ändern, da beispielsweise Probleme bei der Bauvorbereitung oder Kapazitätsengpässe bei den Baufirmen für Verzögerungen sorgen können oder neue Straßensanierungen dazukommen.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Karen Sieksmeyer | Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Nötigung auf Norderstedter Straße

5/5 - (1 vote) Bad Segeberg (ots) – Die Polizeistation Henstedt-Ulzburg sucht nach einer Nötigung im Straßenverkehr auf der Norderstedter Straße am späten Freitagnachmittag (25.02.2022) nach Zeugen und einem Beteiligten. Nach eigenen Angaben befuhr ein 55-Jähriger mit seinem silberfarbenen VW Golf Kombi gegen 17:30 Uhr den Kiefernweg in Richtung Norderstedter […]