POL-SE: Wittenborn – Hund greift seinen Tierhalter an – Polizei ermittelt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Mittwoch (04.05.2022) wurden um 22:56 Uhr die Polizei und der Rettungsdient alarmiert, da ein Hund sein Herrchen und dessen zwei Besucher durch Bisse verletzt habe.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sollen sich die Männer gemeinsam ein Fußballspiel im Fernsehen angeschaut haben. Aufgrund eines Torjubels seines Halters soll der Hund unvermittelt von seinem Platz aufgesprungen sein und habe diesen angegriffen, sowie die beiden Besucher, als diese dem Halter zu Hilfe eilten.
Die Männer sollen zu einem Messer gegriffen haben, um weitere schwere Angriffe durch den Hund abzuwehren. Hierbei wurde das Tier nicht unerheblich verletzt und verstarb im Anschluss.

Die drei geschädigten Personen wurden mit zum Teil schweren Bisswunden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die polizeilichen Ermittlungen zum genauen Tatablauf wurden durch die Polizei aufgenommen und laufen in alle Richtungen. Ob das Tier in der Vergangenheit als gefährlich eingestuft wurde, ist ebenfalls Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220505.10 Heide: Zeugen nach räuberischer Erpressung gesucht

Bewerte den post Heide (ots) – Am Dienstagabend soll es nach derzeitigen Erkenntnissen in Heide zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil eines jungen Mannes gekommen sein. Die Kripo sucht nun dringend nach Zeugen, um den genauen Geschehensablauf rekonstruieren zu können. Nach Angaben des Geschädigten hielt sich dieser kurz vor 20.00 […]