POL-SE: Wedel – Tataufklärung nach Diebstahlsserie

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Nach der Serie von Rollerdiebstählen im Wedeler Stadtgebiet haben die Ermittler des Polizeireviers Wedel erste Tatverdächtige ermittelt und einen Teil der Taten aufgeklärt.

Seit Ende August war es im Stadtgebiet zu 14 Diebstählen von Motorrollern unterschiedlicher Leistung gekommen. Näheres ist der Medieninformation vom 05.10.2022 zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5336905

Der Arbeitskollege eines Geschädigten des jüngsten Diebstahls am Dienstag, den 04.10.2022, in der Industriestraße erkannte den gestohlenen Roller am Mittwochabend im Moorweggebiet wieder.

Zwei Jugendliche schoben den Roller.

Als der Zeugen die Jugendlichen ansprach, ergriff einer auf dem Roller die Flucht. Der Zweite, ein 14-Jähriger aus Wedel, versuchte davonzulaufen, wurde aber kurzzeitig durch den 21-jährigen Zeugen festgehalten.

Die alarmierte Streife des Polizeireviers Wedel nahm den 14-Jährigen mit zum Revier und suchte dessen 15-jährigen Mittäter wenig später an dessen Wohnaschrift auf.

Auch der entwendete Roller konnte aufgefunden werden und wurde dem Geschädigten ausgehändigt.

Im Rahmen der Vernehmungen räumten die beiden Jugendlichen zumindest einen Teil der aktuellen Taten ein.

Der nach einer Verfolgung am 03.09.2022 sichergestellte Roller konnte ebenfalls zugeordnet werden. Er gehört dem 14-Jährigen.

Zwei Personen hatte sich am damaligen frühen Samstagmorgen einer Verkehrskontrolle entzogen. Nach einem Sturz stellten Polizeibeamte einen 17-Jährigen, der zweite Jugendliche floh. Der Roller wurde damals sichergestellt, da sich kein Eigentümer ermitteln ließ.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5312953

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen übergaben die Beamten die Jugendlichen an ihre Eltern.

Die beiden Wedeler erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Die Ermittlungen zu möglichen Mittätern bzw. den ungeklärten Taten laufen derweil weiter.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Couragierter Taxifahrer bewahrt Rentner vor finanziellem Schaden nach Anruf einer falschen Vertreterin des Amtsgerichts

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag (11.10.2022) ist es in Pinneberg zu einem versuchten Fall des Betruges zum Nachteil eines 86-jährigen Rentners gekommen. Nach bisherigen Erkenntnisstand nahm eine männliche Person um 17:30 Uhr telefonischen Kontakt zu dem rüstigen Rentner auf. Die Person erklärte, dass der Sohn des […]