POL-SE: Wedel – Polizei sucht flüchtigen Unfallverursacher

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Bereits am Donnerstag (27.10.2022) ist es in der Feldstraße/ Friedrich-Ebert-Straße in Wedel zu einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 25-jähriger Wedeler um 20:46 Uhr mit seinem Toyota die Feldstraße aus Richtung Galgenberg kommend in Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße.

Im Kreuzungsbereich der Friedrich-Ebert-Straße kam es dann zu einem Verkehrsunfall mit einem Kleinwagen. Aus noch ungeklärter Ursache übersah der Fahrer des Kleinwagens beim Abbiegevorgang auf die Feldstraße den vorfahrtsberechtigten Toyota.

Hierbei entstand ein Sachschaden an dem Toyota im oberen dreistelligem Bereich.

Das Polizeirevier in Wedel hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Fahrzeugführer des Kleinwagens.

Das Fahrzeug war besetzt mit zwei Personen. Beide Personen werden als männlich und mit einem Alter von 20 – 25 Jahren beschrieben. Zu dem flüchtigen Fahrzeug liegen keine weiteren Informationen vor.

Sachdienliche Hinweise sind an die Ermittler unter der Rufnummer 04103 – 5018 – 0 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Kisdorf / Ellerau - Polizei sucht Zeugen nach einem versuchten und vollendeten Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Segeberg

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Samstag (29.10.2022) ist es im Holsteinring in Kisdorf zu einem versuchten Wohnungseinbruchdiebstahl gekommen. Um 18:05 Uhr befand sich ein Hausbewohner im Obergeschoss eines Einfamilienhauses und vernahm Geräusche im Erdgeschoss des Hauses. Kurze Zeit später bemerkte er ein offenes Fenster und verständigte die […]