POL-SE: Wedel – Aufbrüche von Handwerkerfahrzeugen im Stadtgebiet – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Donnerstag (10.11.2022) ist es im Wedeler Stadtgebiet zu mehreren Fahrzeugaufbrüchen gekommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde um 07:00 Uhr in der Straße “Im Winkel” ein Transporter der Marke VW festgestellt, bei welchem aus dem Laderaum Arbeitsmaschinen entwendet wurden. Die Schadenshöhe wird im unteren vierstelligem Bereich geschätzt.

Zu einer weiteren Tat ist es in der Königsstraße gekommen. Um 06:45 Uhr bemerkte ein 32-jähriger Wedeler, dass sein VW Transporter unverschlossen war. In diesem Fall wurde der Innenraum durchwühlt. In dem Fahrzeug befanden sich hochwertige Werkzeuge, die jedoch nach ersten Informationen nicht entwendet wurden.

Weiterhin ist es auch im Kronskamp zu einer Tat gekommen.
Aus einem VW Transporter wurde u. a. ein Werkzeugkoffer entwendet. Der Schaden wird im mittleren dreistelligem Bereich beziffert.

Die Taten dürften sich in der Zeit zwischen, Mittwoch, 09.11.2022, 17:00 und Donnerstag, 10.11.2022, in den frühen Morgenstunden ereignet haben.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat in allen drei Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte gehen die Ermittler von einem Tatzusammenhang aus.
Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Taten nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04101 – 202 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 221111.5 Gribbohm: Mit WhatsApp-Masche erfolgreich

Bewerte den post Gribbohm (ots) – Innerhalb von einer Woche ist es einem Betrüger gelungen, eine Frau zu drei Überweisungen zu veranlassen. Der Unbekannte gab sich als Sohn aus und erbeutete mehr als dreitausend Euro. Bereits am 3. November 2022 erhielt die Anzeigende auf ihrem Handy eine Nachricht von einer […]