POL-SE: Uetersen – Pedelec-Fahrer von Bus erfasst

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Montagnachmittag (06.12.2021) ist es an der Kreuzung Tantaus Allee / J.-P.-Lange-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pedelec-Fahrer und einem Omnibus gekommen, bei dem sich der 89-jährige Fahrer des Pedelec schwere Verletzungen zugezogen hat.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 89-Jährige um 14:18 Uhr die J.-P.-Lange-Straße und fuhr nach einem kurzen Halten in die vorfahrtberechtigte Tantausallee ein.

Hier erfasste ein auf der Tantausallee in Richtung Heidgraben fahrender Linienbus das dreirädrige Pedelec.

Der 89-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Hamburger Krankenhaus. Nach erster Einschätzung bestand Lebensgefahr.

Der 39-jährige Busfahrer blieb unverletzt.

Beamte der Polizeistation Uetersen nahmen einen Verkehrsunfall auf und zogen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe einen Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzu.

Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Sachschaden auf über 3.000 Euro belaufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Umweltministerium und Stadt Norderstedt vereinbaren Vorgehen beim illegal angehäuften Müllberg in Norderstedt

Bewerte den post (CIS-intern) – KIEL/NORDERSTEDT. Schleswig-Holsteins Umwelt-Staatsekretär Tobias Goldschmidt und Norderstedts Oberbürgermeistern Elke Christina Roeder haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen hinsichtlich des illegal angehäuften Müllbergs auf einem Gelände in Norderstedt verständigt. Laut Angaben von St adt und Land soll die betroffene Gewerbefläche vollständig geräumt werden. Die zuvor geplante […]