POL-SE: Tornesch – Polizei beendet Trunkenheitsfahrt auf der Autobahn

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht hat die Polizei gegen 00:10 Uhr einen Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen, welcher mit knapp zwei Promille auf der BAB 23 in Richtung Hamburg unterwegs war.

Eine Streife des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn hatte den 42-jährigen Fahrer eines Ford Transits im Bereich des Rastplatzes Forst Rantzau gestoppt, nachdem dieser den Beamten aufgrund einer auffälligen Fahrweise aufgefallen war. Der Mann aus Hamburg führte den mit insgesamt vier Personen besetzten Kleintransporter mehrfach in Schlangenlinien über die Autobahn. Bei den Mitfahrern handelte es sich um die Freundin des Fahrzeugführers sowie um zwei Kleinkinder im Alter von einem halben und zwei Jahren.

Während der Kontrolle stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von über 1,9 Promille bei dem Autofahrer fest, infolgedessen sie seinen Führerschein beschlagnahmten, den Fahrzeugschlüssel sicherstellten und ihn zwecks der Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache nahmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Nico Möller Telefon: 04551-884-2020 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4606174 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Heidmühlen - Nackter Mann im Wald

Bad Segeberg (ots) – Gestern Nachmittag (25.05.2020) ist es im Segeberger Forst zwischen Heidmühlen und Hasenmoor zu einem Polizeieinsatz der ungewöhnlichen Art gekommen.   Kurz vor 15 Uhr meldete ein mit Fällarbeiten beschäftiger Forstarbeiter einen nackten Mann im Wald bei Heidmühlen.  Kurz darauf soll der Unbekleidete eine Scheibe des durch […]