POL-SE: Tangstedt (Kreis Stormarn) – Zeugen nach Reifunfall gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am vergangenen Sonntag (15.11.2020) ist es auf der Verlängerung des Beekmoorwegs zu einem Reitunfall gekommen, zu dem die Polizeistation Tangstedt aktuell nach einer Beteiligten sucht.

Nach derzeitigem Stand ritt eine 13-Jährige gemeinsam mit ihrer Freundin zwischen 14:30 und 15:00 Uhr auf dem dortigen Feldweg aus.

Hier passierte eine andere Reiterin mit ihrem Hund die beiden Mädchen auf ihren Pferden.

Im Rahmen der Begegnung buckelte das Pferd, möglicherweise aufgrund des freilaufenden und bellenden Hundes der anderen Reiterin.

Die 13-Jährige fiel daraufhin vom Pferd. Die Hundehalterin rief daraufhin ihren Vierbeiner ab und soll nach einem kurzen Gespräch ihren Weg fortgesetzt haben.

Im Nachhinein wurden bei der 13-Jährigen leichte Verletzungen festgestellt.

Die Polizeistation Tangstedt bittet die bisher unbekannte Reiterin und mögliche Zeugen, sich unter 04109 2049950 zu melden.

Es soll sich um eine 50-60 Jahre alte Frau mit grauen, schulterlangen Haaren und von kräftiger Statur gehandelt haben, die akzentfrei deutsch sprach. Sie ritt wahrscheinlich auf einem Islandpferd (heller Fuchs) und hatte einen grauen kniehohen kräftigen Hund bei sich.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4765739 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Öffentlichkeitsfahndung nach Enkeltrick im August

Bad Segeberg (ots) – Bereits am 24. August 2020 ist es in der Greifswalder Kehre in Norderstedt zu einem Betrug durch den sogenannten Enkeltrick gekommen, bei dem Unbekannte 15.000 Euro erlangt haben. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen meldete sich der angebliche Enkel der 80-jährigen Geschädigten per Telefon. Angeblich habe er […]