POL-SE: Tangstedt (Kreis Pinneberg) – Raub auf Pizzaboten war vorgetäuscht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg im Zusammenhang mit dem angeblichen Raubgeschehen vom vergangenen Samstag (16.10.2021) in der Straße “Op’n Sandn” in Tangstedt haben zwischenzeitlich ergeben, dass die Tat nicht stattgefunden hat, sondern vorgetäuscht wurde.

Der ursprüngliche Zeugenaufruf ist folgendem Link zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5048950

Im Rahmen der Vernehmung durch die Ermittler verstrickte sich der vermeintliche 20-jährige Geschädigte in Widersprüche und räumte schließlich ein, den Raub aus finanziellen Gründen erfunden zu haben.

Die Beamten haben ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat gegen den Pinneberger eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Toyota Auris gestohlen - Zeugen gesucht

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht ist es in der Lindenstraße in Henstedt-Ulzburg wieder zum Diebstahl eines Toyota Auris gekommen. Erst am 03.10.2021 war es in Ellerau und Norderstedt zu Diebstählen von Toyotas gekommen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5037236 Unbekannte entwendeten den grauen Kleinwagen mit Segeberger Kennzeichen zwischen 21:00 […]