POL-SE: Stuvenborn – Verkehrsunfall in Todesfelder Kurven

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Mittwochnachmittag (17.06.2020) ist es zwischen Todesfelde und Stuvenborn zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein Motorradfahrer Verletzungen zugezogen hat.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 18-Jähriger um 16:17 Uhr mit seiner Aprilia die Kreisstraße 109 von Todesfelde kommend in Richtung Stuvenborn.

Aus bislang unbekannter Ursache stürzte das Leichtkraftrad im Verlauf einer Linkskurve.

Der junge Mann aus Großhansdorf prallte anschließend gegen die Außenschutzplanke und zog sich hierbei Verletzungen zu.

Rettungskräfte brachten den Verunfallten mit Verdacht auf einen Knochenbruch in ein Krankenhaus.

Beamte der Polizeistationen in Itzstedt und Tangstedt nahmen den Verkehrsunfall auf.

Wie bereits in den letzten Jahren hat das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg auch in diesem Jahr mehrfach den Motorradverkehr im Kreis kontrolliert.

Näheres zu den bisherigen Kontrollen ist den diesjährigen Pressemitteilungen unter folgenden Links unmittelbar zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4592377 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4593848 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4610851

Insbesondere an den Wochenenden sind sowohl die sogenannten Todesfelder als auch die Schmalfelder Kurven bei gutem Wetter erfahrungsgemäß stark frequentiert.

Neben dem Hauptaugenmerk “Geschwindigkeit” achten die Beamten im Rahmen von Anhaltekontrollen darauf, dass die Motoräder auch in einem technisch einwandfreien Zustand sind.

Unterstützung erhalten die Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers durch ihre Kolleginnen und Kollegen der örtlich zuständigen Polizeireviere Kaltenkirchen und Bad Segeberg.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Vernunft aller Verkehrsteilnehmer! Nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen. Weiterhin können Unfälle schwere oder tödliche Verletzungen nach sich ziehen. Ziel der Kontrollen ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4627607 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Bönningstedt - Einbruch in Indoor-Spielplatz / Polizei sucht Zeugen

Bad Segeberg (ots) – In Bönningstedt ist es zu einem Einbruch in einen Indoor-Spielplatz gekommen. Bislang unbekannte Täter erbeuteten dabei eine Vielzahl an Spielutensilien. Die Tat ereignete sich zwischen Montag, dem 8. Juni 2020 -15 Uhr- und Freitag, dem 12. Juni 2020 -10:50 Uhr- in der Goosmoortwiete. Nach derzeitigem Ermittlungsstand […]