POL-SE: Rellingen – Festnahme von vier Tatverdächtigen nach Sachbeschädigung auf Spielplatz

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Samstagabend (15.01.2022) konnten in der Hans-Reumann-Straße mehrere Personen beim Sprayen auf einem Spielplatz beobachtet werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verständigte um 22:51 Uhr eine Zeugin die Polizei, da sie mehrere verdächtige Personen auf dem Spielplatz beobachtet hatte, die gerade Spielgeräte und ein Trafohäuschen vor dem Spielplatz mit Farbe besprühten.

Es konnten Polizeikräfte zusammengezogen werden, so dass es der Polizei möglich war, den Spielplatz von allen Seiten grob zu umstellen. Den Einsatzkräften kamen sodann insgesamt drei Personen aus Richtung des Spielplatzes in der Hans-Reumann-Straße an der Einmündung Moorweg entgegen.

Die Personen hielten teilweise noch Spraydosen in den Händen. Nach Ansprache durch die Polizeibeamten ließen sich ein 15-jähriger Pinneberger, ein 16-jähriger Rellinger sowie ein 16-jähriger Tangstedter widerstandlos festnehmen.

Ein vierter Tatbeteiligter, ein 26-jähriger Quickborner, hatte sich zwischenzeitlich schon mit seinem Fahrzeug vom Tatort entfernt, konnte aber telefonisch kontaktiert werden und kehrte zum Tatort zurück, so dass auch dieser zunächst vorläufig festgenommen werden konnte.

Durch die Polizeibeamten konnten auf dem Spielplatz mehrere frisch besprühte/beschmierte und somit beschädigte Gegenstände und Spielgeräte festgestellt werden. Der dadurch entstandene Sachschaden, bzw. die Reinigungskosten, dürften sich deutlich im vierstelligen Bereich, befinden.

An den Händen mehrerer Tatverdächtiger konnten noch Farbanhaftungen festgestellt werden. Die bei den Tatverdächtigen aufgefundenen Farb- und Spraydosen stimmten mit den frisch festgestellten Graffiti auf dem Spielplatz überein.

Die Beschuldigten ließen sich gegenüber der Polizei geständig zur Sache ein.

Alle vier Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die drei minderjährigen Beschuldigten wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Das Polizeirevier Rellingen hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen die vier Beschuldigten ein Strafverfahren wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220117.8 Meldorf: Autofahrerin übersieht Radfahrerin an Einmündung

Bewerte den post Meldorf (ots) – Montagfrüh fuhr eine 39jähriger Nindorferin mit ihrem Fahrzeug aus Nindorf kommend Richtung Meldorf. An der Einmündung “Sprung über die Bahn” übersah sie beim Anfahren eine 17jährige, die mit ihrem Pedelec den Einmündungsbereich überquerte.Durch den Zusammenstoß fiel die Radfahrerin auf die Fahrbahn und verletzte sich […]