POL-SE: Rellingen – Einschleichdiebstahl in ein Einfamilienhaus – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstag (28.06.2022) ist es in der Straße “Oberer Ehmschen” in Rellingen zu einem Einschleichdiebstahl gekommen.

Die 77-jährige Geschädigte befand sich mit ihrem Ehemann im Garten und bemerkte nicht, dass sich unbekannte Täter Zutritt zu ihrem Haus verschafften und die Räume nach Diebesgut durchsuchten.

Um 11:00 Uhr bemerkte die Rentnerin eine männliche Person auf dem Nachbargrundstück und stellte kurze Zeit später fest, dass unbekannte Täter ihre Wohnräume betreten und Schmuck in noch unbekannter Menge und Schadenshöhe entwendet hatten.

Die verdächtige Person wird als männlich, ca. 30 Jahre und mit einer Größe von 170-175 cm beschrieben. Die vom Phänotypus als südländisch beschriebene Person trug schwarze, kurze Haare.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die während der Tatzeit am Tatort oder in deren unmittelbarer Nähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei der Person auf dem Nachbargrundstück um den Täter handelt.

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04101- 202 – 0 entgegen.

Die Polizei gibt nachfolgenden Hinweis:

Einschleichdiebe nutzen die Gelegenheit in unbeobachteten Momenten in Häuser zu gehen. Die Polizei rät dringend dazu, auch beim kurzen Verlassen der Häuser, die Türen abzuschließen und geöffnete Fenster zuzumachen. Gleiches gilt, wenn Sie im Garten oder bei Nachbarn sind und die Türen nicht im Blick haben. Einschleichdiebe handeln schnell und häufig fallen ihre Taten gar nicht auf, da die entwendeten Geldbeträge nicht sonderlich hoch sein müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Doch lieber Maske freiwillig tragen? - Corona-Sommerwelle belastet Krankenhäuser massiv

Bewerte den post (CIS-intern) – KIEL. In einer landesweiten Telefonkonferenz der an der Covid-19-Versorgung teilnehmenden Krankenhäuser mit dem Gesundheitsministerium ist gestern deutlich geworden: Corona ist mit den leicht übertragbaren Varianten BA.4 und BA.5 in relevantem Ausmaß in den Kliniken präsent. Insbesondere in den Krankenhäusern führt dies zu einer – regional […]