POL-SE: Quickborn/Halstenbek – Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen in Einfamilienhäuser

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am gestrigen Sonntag (04.07.2021) ist es in Quickborn zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus und in Halstenbek zu einem versuchten Einbruch ebenfalls in ein Einfamilienhaus gekommen.

Quickborn – Unbekannte Täter stiegen zwischen 07.00 und 14.00 Uhr in der Reventlowkehre in das Haus ein. Polizeibeamte stellten eindeutige Einbruchspuren fest. Die Bewohner waren zur Tatzeit nicht zu Hause. Die Einbrecher nahmen nach bisherigem Kenntnisstand ein Laptop mit. Ob noch Weiteres gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Halstenbek – Gegen 17.00 Uhr stieg ein Einbrecher in der Luruper Straße, nahe der Kreuzung Eielkampsweg, in ein Haus ein. Die 78-jährige Bewohnerin bemerkte den Unbekannten und ging direkt zu ihren Nachbarn, um Hilfe zu holen. Auf dem Weg dorthin sah sie an ihrer Gartenpforte einen zweiten Mann stehen. Die Polizei geht davon aus, dass dieser Unbekannte mit dem Einbruch in Verbindung stand. Der Mann ging in Richtung Dockenhudener Chaussee weg, nachdem er die Geschädigte gesehen hatte. Als die Geschädigte mit ihrem Nachbarn zurückkam, waren die beiden Unbekannten verschwunden. Nach derzeitigem Kenntnisstand haben die Einbrecher nichts entwendet und keine Schäden verursacht.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen der Einbrüche. Bei dem Fall in Halstenbek war der Mann, der ins Haus einstieg, ca. 175 cm groß und ca. 35 Jahre alt, er hatte braune kurze Haare. Der Mann, der an der Gartenpforte stand, war ca. 185 cm groß und von athletischer Statur, er war ca. 45 Jahre alt, trug blaue Jeans und ein helles T-Shirt, er hatte kurze blonde Haare. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 04101-2020 oder per E-Mail unter sg4.pinneberg.ki@polizei.landsh.de entgegen.

Die Polizei gibt folgende Tipps zum Schutz vor Einbrüchen:

Bitte schließen Sie beim Verlassen des Hauses immer alle Fenster und Türen. Auch gekippte Fenster sind geöffnete Fenster. Halten Sie die Hauseingangstür von Mehrfamilienhäusern immer geschlossen. Schließen Sie beim Verlassen ihrer Wohnung oder Ihres Hauses immer die Tür ab.

Briefkästen sollten regelmäßig geleert werden, besonders, wenn Sie sich im Urlaub oder für eine längere Zeit außer Haus befinden.

Lagern Sie Aufstiegshilfen wie z.B. Leitern nie frei zugänglich und sichtbar für Fremde.

Hinterlassen Sie keine Nachrichten auf dem Anrufbeantworter oder in sozialen Medien, dass Sie sich im Urlaub befinden. Bitte deponieren Sie keinen öffentlich sichtbaren Zettel an ihrem Eingang mit dem Hinweis, dass Sie nicht zu Hause sind. (z.B. eine Notiz für den Postboten, wo das Paket gelagert werden könnte.)

Täuschen Sie Anwesenheit vor: Beleuchtung in und am Haus ggf. über eine Zeitschaltuhr oder Bewegungsmelder können Einbrecher abhalten. Ein vollständig dunkles Haus lässt darauf schließen, dass niemand daheim ist.

Seien Sie wachsam! Achten Sie auf verdächtige Personen in Ihrer Nachbarschaft. Scheuen Sie sich nicht den Notruf 110 zu wählen, wenn Sie verdächtige Beobachtungen machen sollten.

Weitere Informations- und Beratungsangebote der Landespolizei finden Sie unter www.polizei.schleswig-holstein.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Holger Matzen
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Trickdiebstahl zum Nachteil einer 90-Jährigen

Bad Segeberg (ots) – Samstagnachmittag (03.07.2021) ist es in der Schöneberger Straße in Pinneberg zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 90-jährigen Pinnebergerin gekommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand kehrte die Pinneberger gegen 15:00 Uhr vom Einkaufen zurück. Eine bislang unbekannte Frau bot ihre Hilfe beim Tragen der Einkäufe an und begleitete die […]