POL-SE: Quickborn – Zeugen nach versuchter Brandstiftung und Sachbeschädigung gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Sonntagabend (09.05.2021) ist es in der Straße Am Freibad in Quickborn zu einer Sachbeschädigung und einer versuchten Brandstiftung gekommen.

Ein Zeuge meldete gegen 20:30 Uhr mehrere randalierende Jugendliche aus dem Bereich des Jugendhauses, die mit einem Ball gegen das Fallrohr eines Gebäudes schießen sollten.

Auf der Anfahrt der ersten Streife liefen einige Personen bei Erblicken des Streifenwagens davon.

Die Beamten der Polizeistation Quickborn stellten neben den Resten eines geselligen Grillens eine von einem städtischen Pkw-Anhänger ausgehende Rauchentwicklung fest und löschten die darauf befindlichen Gegenstände. Der Anhänger hatte unter einem Carport gestanden.
Durch das schnelle Eingreifen entstand nur geringer Sachschaden an dem Anhänger über etwa 150 Euro.

Mehrere Streifenwagen fahndeten im Anschluss im Stadtgebiet.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen in Sachen der versuchten Brandstiftung übernommen und bittet unter 04101 2020 um sachdienliche Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210510.7 Kellinghusen: Verdacht der Drogenfahrt

Kellinghusen (ots) – In der Nacht zu heute hat die Polizei in Kellinghusen die Autofahrt eines jungen Mannes beendet, weil dieser vermutlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand. Er musste sich einer Blutprobenentnahme stellen. Um Mitternacht stoppte eine Streife in der Breitenberger Straße einen Kleinwagen, um den Fahrer einer Verkehrskontrolle […]