POL-SE: Quickborn – Trunkenheitsfahrt in Kieler Straße beendet

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Nach einem Zeugenhinweis hat eine Streife der Polizeistation Quickborn die Fahrt eines Lkw-Fahrers unter dem Einfluss von Alkohol beendet.

Ein Verkehrsteilnehmer meldete kurz nach 18:00 Uhr am Montagabend (03.10.2022) den Verdacht der Trunkenheit auf einen Lkw, der zwischen Bönningstedt und Quickborn in starken Schlangenlinien geführt wurde.

Der Lkw stoppte schließlich in der Kieler Straße in Quickborn.

Eine Streife der örtlichen Polizeistation traf den 49-jährigen Fahrer kurz darauf in den Räumlichkeiten eines Lieferdienstes für Essen an.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest.

Ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille.

Entsprechend ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an und nahmen den Mann mit zur Dienststelle, wo ein Arzt die Blutprobe entnahm.

Auf Anordnung des Amtsgerichts Itzehoe nahmen die Polizisten eine Sicherheitsleistung über 200 Euro bei dem ausländischen Fahrer.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Bränden

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Wochenende ist es im Norderstedter Stadtgebiet zu zwei Bränden gekommen, zu denen die Ermittler der Kriminalpolizei nach möglichen Zeugen suchen. Am frühen Samstagmorgen, den 01.10.2022, um 04:29 Uhr, wurde der Vollbrand eines Carports mit fünf untergestellten Pkw im Frieda-Nadig-Stieg gemeldet. Ein angrenzendes […]