POL-SE: Quickborn – Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Am Donnerstababend (29.04.2021) kam es gegen 21:00 Uhr im Quickborner Ziegenweg, auf dem Parkplatz der dortigen Schule, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

 

Laut Zeugenaussagen haben sich unmittelbar nach der Tat drei Fahrzeuge (dunkler VW Golf 7, schwarzer BMW oder Audi, hellblauer Ford Mondeo älteren Baujahres) vom Tatort entfernt. 

Infolgedessen wurde durch die Polizei ein 28 Jahre alter Hamburger mit schweren Verletzungen aufgefunden. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. 

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht nun Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder die beschriebenen Fahrzeuge gesehen haben, oder sonstige verdächtige Wahrnehmung im Umfeld des Tatorts gemacht haben. Diese mögen sich unter 04101 / 202-0 melden. 

Yannick Krieg 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Yannick Krieg
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210503.1 Wesselburener Deichhausen: Trunkenheitsfahrt endet am Baum

Wesselburener Deichhausen (ots) – Am Sonntagabend ist ein betrunkener Autofahrer in Wesselburener Deichhausen von der Landesstraße 153 abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mann zog sich leichte Verletzungen zu, an seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Um 21.00 Uhr war der 31-Jährige in einem Kleintransporter auf der Hauptstraße aus Richtung Wesselburen […]