POL-SE: Quickborn – L 311 – Verkehrsunfall mit Fahrerflucht – Polizei sucht Zeugen und Unfallverursacher

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag (07.07.2020) ist es um 17:30 Uhr auf der Barmstedter Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle.

Ein 54jähriger Fahrzeugführer aus Hasloh befuhr die Landesstraße 311 aus Barmstedt kommend in Richtung Kieler Straße.

In einer Linkskurve, in Höhe des Dyrsenweges, kam dem Hasloher Fahrzeugführer aus bisher noch ungeklärter Ursache ein weißer Kastenwagen auf seiner Fahrspur entgegen. Hierbei kam es zu einer kleinen Kollision mit dem Gegenverkehr.

Während der 54jährige Geschädigte sein Fahrzeug bei nächster Gelegenheit wendete und zur Unfallstelle zurückfuhr, entfernte sich der Beschuldigte und setzte vermutlich seine Fahrt fort.

Der Verkehrsunfall wurde durch die Beamten der Polizeistation in Quickborn aufgenommen.

Die Ermittler suchen jetzt Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum flüchtigen weißen Kastenwagen geben können.

Hinweise sind an die Polizei in Quickborn unter der Rufnummer 04106- 6300-0 zu richten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4647571 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200709.3 Lunden: Autodieb auf der Flucht vor der Polizei

Lunden/Kreis Dithmarschen (ots) – Zu einer Verfolgungsfahrt durch Lunden und Umgebung kam es am Mittwochabend im nördlichen Dithmarschen. Polizisten verfolgten einen flüchtigen Autodieb. Gegen 22.20 Uhr sollte der Volvo-Fahrer in der Straße Am Gänsemarkt angehalten und kontrolliert werden. Der unbekannte Fahrer versuchte sich durch extrem überhöhte Geschwindigkeit der Polizeikontrolle zu […]