POL-SE: Quickborn / Ellerau – Gefährdung des Straßenverkehrs – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Mittwochvormittag, den 23.02.2022, ist es in der Bahnstraße in Quickborn zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs durch einen Peugeot 206 gekommen, zu dem die Polizeistation Quickborn nach möglichen Geschädigten sucht.

Ein Zeuge meldete kurz nach 09:00 Uhr den Verdacht der Trunkenheit auf einen grauen Peugeot 206, der von der Ulzburger Landstraße in die Bahnstraße gefahren sein und hier durch seine Fahrweise eine Beinaheunfall verursacht haben soll.

Zwischen dem Kiefernweg und dem Buchenweg (Ellerau) soll ein entgegenkommender weißer Pkw gefährdet worden sein, als der Peugeot unvermittelt auf die Gegenfahrbahn geriet.

Der entgegenkommende weiße Pkw habe stark abbremsen und ausweichen müssen und sei kurz darauf in den Buchenweg abgebogen.

Eine Streife der Polizeistation Quickborn ermittelte den mutmaßlichen 26-jährigen Peugeot-Fahrer im Laufe des Vormittags und ordnete die Entnahme einer Blutprobe an, da der Verdacht der Beeinflussung durch Medikamente bestand.

Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Die Ermittler suchen den männlichen Fahrer des weißen Pkws sowie weitere Zeugen und bitten um Kontaktaufnahme unter 04106 63000.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Sicher in die neue Campingsaison - Wiegeaktion für Wohnmobile und Wohnwagengespanne

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am Sonntag, den 27. März 2022, findet nach zwei durch Corona bedingten Absagen in den letzten beiden Jahren erneut die alljährliche Wiegeaktion des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn “Sicher in die neue Campingsaison” statt. Rechtzeitig zum Start der neuen Saison bieten Beamtinnen und […]