POL-SE: Pinneberg – Verkehrskontrolle am Westring

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn haben am Montagnachmittag (18.10.2021) eine Verkehrskontrolle auf dem Pinneberger Westring durchgeführt.

Zwischen 13:15 und 15:00 Uhr legten die Einsatzkräfte ein besonderes Augenmerk auf die Anschnallpflicht und Ablenkung am Steuer.

Hierbei stellten die Polizisten vier Fahrer fest, die keinen Sicherheitsgurt angelegt hatten. Diesen droht ein Verwarnungsgeld über 30 Euro.

100 Euro und ein Punkt im Flensburger Verkehrszentralregister drohen hingegen 15 Fahrerinnen und Fahrern, die ihr Smartphone während der Fahrt benutzten.

Hinzu kam ein Rotlichtverstoß und eine mangelnde Ladungssicherung bei einem Lkw.

Weiterhin schrieben die Beamten sieben Kontrollberichte aufgrund nicht mitgeführter Papiere.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die passiven Sicherheitssysteme moderner Kraftfahrzeuge (Airbag, Gurt, Gurtstraffer etc.) nur im Zusammenwirken optimal funktionieren können, um größtmöglichen Schutz der Insassen zu bieten.

Sicherheitsgurte retten Leben. Die Schwere der Unfallfolgen bzw. ob ein Fahrzeuginsasse unverletzt bleibt oder stirbt, hängt oftmals davon ab, ob ein Sicherheitsgurt angelegt war oder nicht.

Ablenkung am Steuer ist eine der Hauptunfallursachen. Der kurze Blick auf das Handy kann insbesondere im Straßenverkehr eine Ablenkung mit schweren Unfallfolgen bedeuten.

Entsprechend appelliert die Polizei an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer auch im Interesse der eigenen Sicherheit.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 211019.1 Kellinghusen: Trunkenheit im Verkehr

Bewerte den post Kellinghusen (ots) –   Am18.10.2021 um 21.15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen Fahrzeugführer in der Breitenberger Straße. Bei dem 63jährigen Kellinghusener wurde hierbei leichter Atemalkohol festgestellt. Der Alcotest bestätigte einen Wert von 1,3 Promille. Es folgte eine Blutprobenentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt. Den Fahrer erwartet nun ein […]