POL-SE: Pinneberg – Tödlicher Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am Sonntag, den 8. Dezember 2019, ist es in Pinneberg zu
einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine Person wurde dabei tödlich
verletzt. Vier weitere Personen wurden schwer verletzt, drei davon
lebensgefährlich.

Gegen 1 Uhr in der Nacht ist in der Straße An der Raa ein PKW festgestellt
worden, welcher mit einem Baum kollidiert war. Polizeibeamte stellten in dem
Hyundai insgesamt vier Personen fest. Ein Mitfahrer hatte sich bereits aus
eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreit. Fahrer und Beifahrer waren im Fahrzeug
eingeklemmt und wurden von der Feuerwehr befreit. Rettungskräfte konnten bei dem
Beifahrer, einem 19-Jährigen aus Pinneberg, nur noch den Tod feststellen. Die
anderen Fahrzeuginsassen im Alter von 19, 19, 18 und 17 Jahren wurden
schwerverletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei drei von ihnen bestand
Lebensgefahr.

Mit Datum heute (09.12.2019) besteht beim Fahrer nach wie vor Lebensgefahr. Die
zwei weiteren Insassen befinden sich mittlerweile außer Lebensgefahr.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der 19-Jährige Fahrer des Hyundai
mit seinen Begleitern auf der Straße An der Raa in Fahrtrichtung Thesdorfer Weg
unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Wagen in einer Linkskurve von
der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum.

Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft
ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Hyundai wurde beschlagnahmt. Der
Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Die Polizei Pinneberg bittet zudem Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall
machen können, sich unter der Telefonnummer 04101-2020 zu melden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4463086
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Neue, attraktive Buslinien in Dithmarschen

(CIS-intern) – Auch im Jahr 2019 setzt der Kreis Dithmarschen seine ÖPNV-Entwicklungsoffensive fort. Nachdem 2016 überwiegend die Buslinien im südlichen Kreisgebiet optimiert wurden, stand 2017 das nord-östliche Dithmarschen im Fokus. Im letzten Jahr (2018) erfolgte die Etablierung einer durchgängigen Grundnetzlinie von Friedrichskoog über Marne nach St. Michaelisdonn. Im Zentrum des […]