POL-SE: Pinneberg – Räuberischer Diebstahl -Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Am Dienstag (01.03.2022) ist es um 16:35 Uhr in der Elmshorner Straße zu einem Räuberischen Diebstahl in einem Supermarkt gekommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde ein amtsbekannter 24-jähirger Pinneberger beim Verlassen des Discounters von einem Mitarbeiter des Marktes angesprochen, nachdem zuvor beim Passieren des Ausganges die Diebstahlssicherung einen Alarm ausgelöst hatte.
Der Täter versuchte umgehend mit seiner Beute zu fliehen, wurde jedoch von einem Mitarbeiter des Lebensmittgeschäfts beim Diebstahl beobachtet und zu Fuß verfolgt.

Nach kurzer Verfolgung durch den 41-jährigen Mitarbeiter ließ sich der Täter nicht widerstandslos festnehmen, es kam zu einer Rangelei. Zwei zufällig vorbeifahrende Polizeibeamte des Polizeireviers in Pinneberg kamen dem Zeugen zu Hilfe. Das Raubgut, 1 Flasche Wodka, konnte an den Mitarbeiter ausgehändigt werden.

Der Beschuldigte wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe vorläufig festgenommen und wegen des Haftgrundes der Wiederholungsgefahr dem Zentralgewahrsam in Pinneberg zugeführt.

Zusätzlich wurde bei dem Pinneberger eine Blutprobe zur Feststellung der Alkohol- und Drogenkonzentration durch die Staatsanwaltschaft Itzehoe angeordnet.

Bei der Durchsuchung des arbeitssuchenden 24-Jährigen wurde zusätzlich noch Betäubungsmittel aufgefunden. Wegen des Verdachts des Besitzes von Betäubungsmittel wurde ein zusätzliches Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft führten die Ermittler des Polizeireviers Pinneberg den Beschuldigten am Mittwochvormittag einer Haftrichterin beim Amtsgericht in Itzehoe vor.

Die zuständige Richterin erließ Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Der Pinneberger wird noch am heutigen Tage einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220203.4 Heide: Sachstandsmitteilung zu Bränden in der Heistedter Straße

Bewerte den post Heide (ots) – Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu den Bränden eines Mehrfamilienhauses in der Heistedter Straße Ende Februar wegen versuchten Mordes dauern an. In der Zwischenzeit konnte ein Tatverdächtiger ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Ein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wurde bei der Vorführung des Beschuldigten vor […]