POL-SE: Pinneberg – Polizei führt Geschwindigkeitsmessungen an Schulwegen durch

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) –

 

Beamte des Polizeireviers Pinneberg haben heute Vormittag (22.09.2021) Geschwindigkeitsmessungen im Hogenkamp und in der Elmshorner Straße mit dem Schwerpunkt der Schulwegsicherung durchgeführt. 

Kurz nach 07:00 Uhr begannen die Einsatzkräfte in der Elmshorner Straße zwischen Pappelweg und Schillerstraße mit der ersten Kontrolle in der Nähe der dortigen Schule. 

Die Geschwindigkeit ist in diesem Bereich des Schulweges auf 30 km/h begrenzt. 

Insgesamt durchfuhren 60 Fahrzeuge die Messstelle von denen lediglich zwei Fahrzeugführer verwarnt wurden. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei vorwerfbaren 47 km/h. Hier droht ein Verwarnungsgeld über 35 Euro. 

Deutlich schlechter fiel die anschließende Messung im Hogenkamp in der Nähe einer Kindertagesstätte aus. 

Auch im Bereich dieses Schulweges liegt die zulässige Höchstgeschwindigkeit bei 30 km/h. 

Von 50 überprüften Fahrzeugen waren zwölf zu schnell unterwegs. 

Die Höchstgeschwindigkeit lag bei vorwerfbaren 58 km/h.
Der Verstoß wird mit einem Bußgeld über 100 Euro und einem Punkt im Flensburger Verkehrszentralregister geahndet. 

Das Polizeirevier Pinneberg kündigt zur Verbesserung der Schulwegsicherheit weitere Geschwindigkeitsmessungen und Kontrollen insbesondere in Bereichen um Schulen und Kitas an. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn - Täter einer Abfallablagerung ermittelt

Bad Segeberg (ots) – Nach einer unzulässigen Abfallablagerung in einem Waldstück zwischen der Wittenberger Straße und dem Nibelungenring haben Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn einen Tatverdächtigen ermittelt. In dem Waldstück waren mehrere Felgen, Altreifen, alte Fahrräder, Mobiliar, Bekleidung, Hausmüll und Farbeimer abgelagert worden. Nach der Pressemitteilung von Montag (20.09.2021) […]