POL-SE: Pinneberg – Festnahme eines Beschuldigten nach Einbruch in Supermarkt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Nach einem Einbruch in einen Pinneberger Supermarkt ist am Donnerstag (21.10.2021) ein in Pinneberg wohnender 32-jähriger Mann durch Polizeikräfte nach Durchsuchung mit einem Diensthund noch im Markt vorläufig festgenommen worden.

Die Polizei Pinneberg entsandte nach einer Alarmauslösung in dem Supermarkt gegen 23:00 Uhr mehrere Streifenwagen zu dem Objekt in der Straße “Kleiner Reitweg”.

Nach einer Umstellung des Gebäudes konnte von außen eine verdächtige Person im Inneren des Marktes gesehen werden.
Der Täter versteckte sich zunächst hinter Regalen.
Trotz mehrmaliger Aufforderung sich zu ergeben, konnte der Täter erst nach seiner Entdeckung widerstandslos festgenommen werden.

Bei dem alkoholisierten Täter wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe eine Blutprobe entnommen. Im Anschluss an eine erkennungsdienstliche Behandlung wurde der Beschuldigte aufgrund von fehlenden Haftgründen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Dem Pinneberger droht nun ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 211022.3 Itzehoe: Frau und Kind tot aufgefunden

Itzehoe (ots) – Am Donnerstagabend hat die Polizei in einer Wohnung in Itzehoe eine Frau und ihren Säugling tot aufgefunden. Die Itzehoer Kripo hat die Ermittlungen zur Todesursache in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe übernommen. Nach einem Hinweis entdeckten Beamte gegen 19.15 Uhr in einer Wohnung im Stadtteil Edendorf eine […]