POL-SE: Pinneberg – Fahrt unter Drogeneinfluss beendet

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots)

Beamte des Polizeireviers Pinneberg haben am späten Dienstagnachmittag (07.09.2021) die Fahrt eines 25-Jährigen in der Quickborner Straße beendet, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und keinen Führerschein hatte.

Um 17:44 Uhr fiel der Streife ein Seat auf, der in der Elmshorner Straße unkoordiniert die Spur gewechselt hatte.

Über Funk überprüften die Beamten das Kennzeichen, das allerdings für einen Ford ausgegeben war.

Bei der anschließenden Kontrolle des Seats gab der 25-jährige Fahrer aus Henstedt-Ulzburg sofort zu, die Kennzeichenschilder an dem Seat angebracht zu haben.

Den verlangten Führerschein konnte er ebenfalls nicht vorlegen.

Auf dem Beifahrersitz bemerkten die Beamten zudem eine weiße Substanz, bei der es sich um Kokain handeln dürfte.
Zudem gab der Fahrer Marihuana heraus.

Die Polizisten nahmen ihn daraufhin mit zum Revier.
Ein Urintest auf Betäubungsmittel verlief positiv.

Entsprechend ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an, die durch einen Arzt entnommen wurde.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann entlassen.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Besitzes von Betäubungsmitteln.

Weiterhin besteht der Verdacht des Kennzeichendiebstahls. Beamte der Polizeistation Henstedt-Ulzburg hatten zwischenzeitlich eine Diebstahlsanzeige hinsichtlich der am Seat angebrachten Kennzeichen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Barmstedt - Mehrere Taschendiebstähle im Stadtgebiet

Bad Segeberg (ots) Dienstagvormittag (07.09.2021) ist es in einem Discounter im Barmstedter Küsterkamp zu zwei Taschendiebstählen zum Nachteil von älteren Menschen gekommen. Während eine 83-jährige Barmstedterin einkaufte, klauten Unbekannte die Geldbörse aus der am Rollator hängenden Handtasche. Erst als die Kundin an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie fest, dass […]