POL-SE: Pinneberg, Bahnhof / Polizei sucht Zeugen nach Sexualstraftat in Pinneberg

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – In den frühen Morgenstunden des 04.11.2019 (Montag), kam es
in Pinneberg zu einer Sexualstraftat zum Nachteil einer 55-Jährigen. Diese ging
fußläufig vom Bahnhof (Quellentalseite) mit zwei männlichen, deutlich jüngeren
Begleitern über die Fußgängerbrücke/Fußgängerverbindungsweg in Richtung
Einkaufszentrum Richard-Köhn-Straße, Höhe EDEKA Markt.

Im Bereich des dort angrenzenden Fußweges kam es zu einer Sexualstraftat zum
Nachteil der Frau durch ihre Begleiter.

Es werden Zeugen gesucht, welche sich in dem Zeitraum, von ca. 03:30 Uhr bis ca.
04:30 Uhr in dem dortigen Bereich aufhielten und sachdienliche Beobachtungen
gemacht haben. Insbesondere soll ein Mann mit einem Hund mit Maulkorb direkt an
der Gruppe vorbeigekommen sein.

Die Geschädigte beschreibt die beiden männlichen Personen wie folgt: Erste
Person: eher klein (ca. 160 cm) , dünn, ca. 24 Jahre alt, dunkler Oberlippen-
und Kinnbart, kurze dunkle Haare, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und
schwarzen Hose. Zweite Person: etwa 180 cm groß, dünn, Anfang bis Mitte 20,
dunkle, kurze Haare, bekleidet mit blauer Jacke, schwarzer Hose und schwarzem
Shirt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Pinneberg entgegen. Tel.: 04101/2020

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Claus Volkenandt
Telefon: 04551-884-2020
E-Mail: Claus.Volkenandt@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg /Geschwindigkeitskontrollen

Bad Segeberg (ots) – Polizeibeamte von der Polizeistation Henstedt-Ulzburg führten am Montag, den 04.11.19, Geschwindigkeitskontrollen in Henstedt-Ulzburg durch. Zwischen 11:30 und 17:00 Uhr kontrollierten vier Beamte im Tiedenkamp (Gewerbepark Nord) und in den 30er Zonen vor Kindertagesstätten und Schulen in der Norderstedter Straße (Rhen).   Die Beamten stellten 46 Geschwindigkeitsüberschreitungen […]