POL-SE: Nützen – Verkehrsunfall an der Anschlussstelle Kaltenkirchen zur A 7

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Heute Morgen (02.02.2021) ist auf der Kieler Straße (Landesstraße 320) zu einem Verkehrsunfall im Bereich des Zubringers zur A 7 an der Anschlussstelle Kaltenkirchen gekommen, bei dem sich zwei Personen schwer verletzt haben.

Nach derzeitigem Sachstand befuhr eine 33-jährige Hamburgerin mit ihrem Audi die Kieler Straße aus Richtung Nützen kommend in Richtung Kaltenkirchen und bog nach links auf den Zubringer zur A 7 in Fahrtrichtung Hamburg ab.

Hier kam es aus bislang unbekannter Ursache um 06:15 Uhr zum Zusammenstoß mit einem auf der Kieler Straße entgegenkommenden VW Phaeton eines 53-Jährigen aus dem Kreis Segeberg.

Nach erster Einschätzung zogen sich beide Fahrer schwere Verletzungen zu.

Rettungskräfte brachten beide in umliegende Krankenhäuser. Ersten Schätzungen zufolge dürfte der Sachschaden bei circa 15.000 Euro liegen.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sperrte die Polizei für die Dauer der Aufräumarbeiten sowohl die Kreuzung über der Autobahn als auch die Anschlussstelle Kaltenkirchen in beiden Fahrtrichtungen zeitweise bis 08:00 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4828107 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 210202.3 Heide: Betrüger machen Druck und erlangen Geld

Heide (ots) – Innerhalb der letzten Tage haben Unbekannte über das Telefon einen Heider Senior unter Druck gesetzt und damit letztlich eine Überweisung von gut zweitausend Euro zu ihren Gunsten erreicht. Hinweise auf die Täter gibt es keine. Am Montag erschien ein 84-Jähriger bei der Polizei und erstattete Anzeige, nachdem […]