POL-SE: Norderstedt – Tatverdächtige fliehen nach Betrugsversuch

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – Freitagnachmittag (03.09.2021) ist es in einem Baumarkt in der Niendorfer Straße in Norderstedt zu einem versuchten Betrug mit gesperrten Gutscheinen gekommen, nach dem sich das tatverdächtige Pärchen fluchtartig entfernt hat.

 

Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten eine Frau und ein Mann mit missbräuchlich und bereits gesperrten Gutscheinen ihre Waren um 17:20 Uhr an der Kasse zu bezahlen, da sich die Gutscheine nicht einlösen ließen. 

Nachdem die Beiden bar gezahlt hatten, verließen sie das Geschäft und begaben sich zu einem geparkten silberfarbenen Golf mit Lübecker Kennzeichen, in den die Tatverdächtigen ihre Einkäufe einluden. 

Als sich zwei Angestellte und ein Ladedetektiv näherten, stieg das Paar in den Pkw und der Mann setzte den Wagen aus der Parklücke zurück, obwohl ein Mitarbeiter bereits hinter dem Pkw stand. 

Der Angestellte wich dem Pkw aus und versuchte den Fahrer zum Anhalten zu bewegen indem er die Fahrertür öffnete. Der Pkw entfernte sich daraufhin fluchtartig vom Parkplatz und weiter in Richtung Niendorfer Straße. Beim Anfahren des Pkws stürzte der Mitarbeiter und zog sich leichte Verletzungen zu. 

Beim Fahrer soll es sich um einen etwa 35 Jahre alten Mann von kräftiger Statur gehandelt haben, der mit einem Jackett, einer Jeans, dunklen Schuhen und einem dunkelblauen Cap bekleidet war. 

Die Frau soll ungefähr 40 Jahre alt sein und wurde als kräftig beschrieben. Sie trug ein orangefarbenes Kopftuch, eine große braune Handtasche, Sneaker, einen schwarzen Mantel und einen dunklen längeren Rock. 

Im Pkw befanden sich zwei Kinder. 

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen wegen versuchtem Betrugs und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht weitere Zeugen. 

Die Ermittler bitten um Hinweise zur Identität und weiteren Fluchtrichtung der Tatverdächtigen unter 040 52806-0. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Rohlstorf / Krögsberg - Transporter nach Verkehrsunfall gesucht

Bad Segeberg (ots) – Montagvormittag (06.09.2021) ist es auf der Bundesstraße 432 in Höhe Krögsberg zu einem Verkehrsunfall gekommen, zu dem die Polizeistation Garbek einen Beteiligten und weitere Zeugen sucht. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 58-Jähriger aus Scharbeutz mit einem Motorrad des Herstellers Yamaha die Bundesstraße aus Richtung […]