POL-SE: Norderstedt. Schrottplatzdiebe nach Alarmauslösung und Observation festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 11.05.2021, gegen 19:00 Uhr, wurde auf dem Gelände eines Autoverwerters in Norderstedt, in der Straße Beim Umspannwerk, ein Einbruchsalarm ausgelöst.

Die herbeigerufenen Polizeistreifen konnten auf ihrer Anfahrt zum Einsatzort zwei Personen vor dem Schrotthandel sichten und kontrollieren. Die beiden 27 und 37 Jahre alten Männer aus Georgien erklärten, keinen Einbruch begangen zu haben. Nach der polizeilichen Befragung wurden beide Männer vor Ort entlassen und fortan von Zivilkräften oberserviert.

Nur wenig später führte dies zum Auffinden eines weiteren 47jährigen georgischen Mannes, der unweit des Tatortes offensichtlich auf seine Komplizen in einem Pkw Opel Corsa gewartet hatte.

Schnell stellte sich die Täterschaft heraus, da dort auch das Diebesgut, Fahrzeugteile im Wert eines mittleren dreistelligen Betrages, sichergestellt werden konnte.

Gegen die Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel wurden die Männer nach der Vernehmung wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Wedel. Betrunkener Mann schubst 10jährigen Radfahrer - Polizei fragt nach Hinweisen

Bad Segeberg (ots) – Bereits am Samstag (08.05.2021), gegen 15:35 Uhr, kam es in der Mühlenstraße (Wedel) gegenüber der Eisdiele zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines Kindes. Der männliche Täter kam dem 10jährigen Kind radfahrend auf dem Gehweg entgegen und schubste das dort mit seinem Rad wartende Opfer ohne erkennbaren […]