POL-SE: Norderstedt – Raubüberfall auf 27-Jährigen – Zeugen gesucht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

Während der frühen Morgenstunden (14.10.2022) hat ein Unbekannter einen Kaltenkirchener an einer Bushaltestelle in der Friedrich-Ebert-Straße überfallen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand forderte der Täter um 06:15 Uhr unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe seiner Jacke und konnte im Anschluss unerkannt flüchten.

Laut Beschreibung des Geschädigten wird der männliche Räuber auf 30 Jahre geschätzt. Zur Tatzeit trug der Täter schwarze Kleidung.
Die Kriminalpolizei in Norderstedt hat die Ermittlungen wegen Verdachts des schweren Raubes aufgenommen.

Zeugen, die heute Morgen den mutmaßlichen Täter, verdächtige Fahrzeuge oder das Tatgeschehen an der Bushaltestelle Kornhoop beobachtet haben, werden gebeten, sich mit den Beamten der Kriminalpolizei Norderstedt unter der Telefonnummer 040 – 52806 – 0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Mit Jolle gekentert: Seenotretter aus Travemünde kommen Segler zu Hilfe

Bewerte den post (CIS-intern) –  Die freiwilligen Seenotretter der Station Travemünde sind am Sonntag, 16. Oktober 2022, einem mit seiner Jolle in der Lübecker Bucht gekenterten Segler zu Hilfe gekommen. Mit dem Seenotrettungsboot ERICH KOSCHUBS der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) brachten sie den leicht unterkühlten Mann sicher an […]