POL-SE: Norderstedt – Polizei veröffentlicht Phantombild nach versuchter Räuberischer Erpressung

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) – Am 06. November 2019 ist es in der Friedrich-Ebert-Straße zu einer versuchten Räuberischen Erpressung einer 19-jährige Hamburgerin durch zwei Unbekannte gekommen.

Der damalige Zeugenaufruf bzw. nähere Informationen zum Tatgeschehen sind der Pressemitteilung vom 07. November 2019 unter folgendem Link unmittelbar zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4433134

Bisherige Fahndungsmaßnahmen haben nicht zur Ergreifung der Täter geführt.

Entsprechend wendet sich die Kriminalpolizei Norderstedt mit dem Phantombild des 1. Täters an die Öffentlichkeit und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Das Phantombild ist auf der Internetseite der Landespolizei Schleswig-Holstein unter dem Menüpunkt Fahndungen oder unter folgendem Link direkt abrufbar:

https://t1p.de/8p53

Eine Phantombilderstellung des 2. Täters war nicht möglich.

Wer Hinweise zur Identität der abgebildeten Person geben kann, wendet sich bitte an die Ermittler unter 040 528060.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4626228 OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Polizei sucht Zeugen nach Einbruch in Autohaus

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Am vergangenen Wochenende ist es in der Straße An der Mühlenau zu einem Versuch des besonders schweren Falls des Diebstahls gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen drangen Unbekannte zwischen Samstagmittag und Montagmorgen (15.06.2020) gewaltsam in ein Autohaus mit Werkstatt ein. Anhand der Spurenlage versuchten die […]