POL-SE: Norderstedt – Mercedes nach Verfolgung gestellt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

In der vergangenen Nacht hat sich ein Pkw einer Verkehrskontrolle entzogen und konnte erst nach einer längeren Verfolgung im Hamburger Stadtgebiet gestoppt werden.

Eine Zivilstreife des Polizeireviers Norderstedt fiel um 23:17 Uhr ein Mercedes auf der Poppenbütteler Chaussee auf, der mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ohechaussee unterwegs war.
Die Beamten folgten dem Fahrzeug bis auf einen Parkplatz in der Langenhorner Chaussee und stellten hierbei fest, dass an dem Fahrzeug wenigstens die hinteren Kennzeichenschilder fehlten. Als die Einsatzkräfte an das Fahrzeug herantraten, gab der Fahrer Gas.

Mit Blaulicht und Signalhorn folgten die Polizisten dem Flüchtenden über die Langenhorner Chaussee, Am Ochsenzoll und weiter in die Tangstedter Landstraße.

Über einen Waldweg setzte der Mercedes die Flucht in die Glashütter Landstraße in Richtung Hamburg fort.
Unmittelbar vor der Stadtgrenze nach Hamburg konnte der Streifenwagen bis auf 50 Meter zu dem Mercedes aufschließen.
Trotz Anhaltesignale fuhr die Limousine weiter über die Hummelsbütteler Landstraße und versuchte durch mehrfache Richtungsänderungen das Einsatzfahrzeug abzuhängen.

In der Alsterkrugchaussee stoppte der Mercedes schließlich.
Die Polizisten blockierten mit dem Streifenwagen die sich öffnende Fahrertür und holten den 19-Jährigen aus dem Kreis Segeberg um 23:28 Uhr aus dem Fahrzeug.

Er wurde zur Dienststelle verbracht. Aufgrund des Verdachts der Drogenbeeinflussung veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein.

Der Pkw wurde sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.
Die ursprünglich an dem Mercedes angebrachten Kennzeichenschilder waren bereits am Vortag sichergestellt worden, da an den Kennzeichen falschen amtlichen Siegel und Hautpuntersuchungsplaketten angebracht waren.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige entlassen.
Ihm droht ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Pinneberg - Parkunfall auf Baumarktparkplatz

Bewerte den post Bad Segeberg (ots) – Bereits am vergangenen Freitag, den 25.02.2022, ist es auf dem Parkplatz vom Toom-Baumarkt am Westring in Pinneberg zu einem Verkehrsunfall gekommen.Zwischen 12.00 und 12:30 Uhr wurde ein grauer VW Golf Plus im hinteren linken Bereich angefahren.Nach einer ersten Schätzung dürfte der Sachschaden bei […]