POL-SE: Norderstedt – Festnahme von zwei Tatverdächtigen und Vorführung nach räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bewerte den post
Bad Segeberg (ots) –

In der Nacht zu Samstag (26.03.2022) ist es in der Lawaetzstraße zu einer Raubtat gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand stieg der 46-jährige Geschädigte um 01:30 Uhr am AKN Bahnhof Friedrichsgabe aus der Bahnlinie A2.

Wenige Meter hinter der AKN-Haltestelle traten mehrere männliche Personen von hinten an den Norderstedter heran und forderten unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe seiner Wertgegenstände und forderten ihn auf, sich auszuziehen und die Kleidungsstücke auszuhändigen.

Im Anschluss entfernten sich die Personengruppe mit einem Smartphone in unbekannte Richtung.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gelang es den Beamten des Polizeireviers Norderstedt im Erlengang aufgrund einer Personenbeschreibung einen 34- und 39-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen.

Während der Durchsuchung der Person des 39-jährigen Norderstedters wurde u. a. das Smartphone des Geschädigten gefunden.

Nach einer Sicherstellung des Raubgutes wurden beide Tatverdächtigen zunächst zum Polizeirevier Norderstedt verbracht.

Während der 34-jährige Tatverdächtige im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen entlassen wurde, wurde der 39-jährige Haupttäter auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter beim Amtsgericht Neumünster vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

Der 39-jährige Norderstedter wird sich nun der räuberischen Erpressung und gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen und wurde mittlerweile einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Norderstedt übernommen.

Die Ermittler suchen nun Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder Beobachtungen in der Lawaetzstraße gemacht haben.

Die Informationen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 040 – 52806 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Firsching
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0160/3619378
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 220328.5 Peissen: Verkehrsunfall auf der B77-Fahrer betrunken unterwegs

Bewerte den post Peissen (ots) – Am Samstag um 1:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Peissener Pohl und Obere Dorfstraße. Ein 24jähriger Itzehoer fuhr auf der B77 von Hohenwestedt kommend Richtung Itzehoe. Höhe Obere Dorfstraße kam von links ein 19jähriger Autofahrer aus Welt und fuhr auf […]