POL-SE: Norderstedt – Fahrradfahrer mit über vier Promille gestürzt

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

Bad Segeberg (ots) – In der vergangenen Nacht (17.08.2021) ist es in der Niendorfer Straße in Norderstedt zu einer Trunkenheitsfahrt durch einen Fahrradfahrer gekommen, der bei einem Atemalkoholtest über vier Promille erreichte.

 

Einer Streife des Kriminaldauerdienstes Pinneberg fiel um 00:10 Uhr ein Fahrradfahrer auf, der sein Rad in Schlangenlinien auf dem Radweg aus Richtung Ohlenhoff in Richtung Ohechaussee führte. 

Kurz vor der Ampelanlage der Kreuzung Niendorfer Straße / Ohechaussee stürzte der Fahrradfahrer, stand wieder auf und bestieg sein Rad, um seinen Weg fortzusetzen. 

Im Rahmen der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 37-Jährige so stark schwankte, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. 

Eine Streife des Polizeireviers Norderstedt nahm den Norderstedter mit auf die Dienststelle. 

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über vier Promille. 

Die Beamten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an, die durch einen Arzt entnommen wurde. 

Aufgrund der hochgradigen Alkoholisierung übergaben die Polizisten den Mann an den Rettungsdienst. 

Ihm droht ein Strafverfahren wegen Verdacht der Trunkenheit. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Schleswig-Holstein: Landesregierung hat die neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen

(CIS-intern) – KIEL. Die Landesregierung hat heute (17. August 2021) eine Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Damit wird die bereits angekündigte landesweite Testpflicht im Sinne der 3G-Regel (Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen) in einer Vielzahl von Innenbereichen umgesetzt. Die Verordnung wird am kommenden Montag (23. August) in Kraft […]