POL-SE: Norderstedt – 28jähriger Mann nach Tankbetrug mit entwendeten Kennzeichen am Pkw festgenommen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Am 06.05.2021, gegen 15:30 Uhr, wurde in der Hans-Salb-Straße (Norderstedt) eine Person festgenommen, die zuvor einen Pkw mit gestohlenen KI-Kennzeichen in Henstedt-Ulzburg betankt und den Kraftstoff nicht bezahlt hatte.

Ein Zeuge meldete der Polizei einen verdächtigen Mann beim Kennzeichenaustausch an einem Pkw der Marke BMW in der Straße Kiefernweg in Henstedt-Ulzburg. Das Fahrzeug konnte von der Polizei im Rahmen der Fahndung festgestellt und angehalten werden.

Die entwendeten Kennzeichen wurden durch den 28jährigen Beschuldigten aus Norderstedt ausgehändigt und anschließend sichergestellt.

Der Fahrzeugführer war außerdem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen wegen Tankbetruges, Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch und Fahren ohne Fahrerlaubnis aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Kai Hädicke-Schories
Telefon: 040-52806-205

E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-SE: Norderstedt - Häufung von Handtaschendiebstählen - Polizei warnt und bittet um Vorsicht

Bad Segeberg (ots) – In letzter Zeit häufen sich in den Kreisen Bad Segeberg und Pinneberg die Anzeigen von Handtaschendiebstählen, meist zum Nachteil älterer Menschen. Die Taten ereignen sich, während sich die Geschädigten in den Räumlichkeiten von größeren Discountern aufhalten, um dort einzukaufen. Norderstedt – Am Mittwoch (05.05.2021) und Donnerstag […]