POL-SE: Moorrege – Festnahme nach versuchten Pkw-Diebstahl

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) –

Am frühen Mittwochmorgen (06.10.2021) ist es in der Pinneberger Chaussee in Moorrege zum versuchten besonders schweren Fall des Diebstahls eines Transporters und in der Folge zur Festnahme eines Tatverdächtigen gekommen. Einem zweiten Täter gelang die Flucht. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen beobachtete ein aufmerksamer Zeuge um 04:13 Uhr zwei Personen, die auf dem Gelände eines Autohauses an einen Transporter des Herstellers Fiat herantraten und hörte daraufhin verdächtige Geräusche. Zudem waren die Männer mit Sturmhauben maskiert.

Der Anwohner alarmierte die Leitstelle in Elmshorn, die mehrere Streifenwagen zum Tatort entsandte.

Als sich Beamte der Polizeistation Uetersen den beiden Einbrechern näherten, ergriffen diese die Flucht in Richtung Mühlenweg.

Im Mühlenweg holten die Polizisten die Männer ein, überwältigten einen 34-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest.

Dem zweiten Täter gelang die Flucht in das dortige Wohngebiet.

Dieser soll zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß und von athletischem Körperbau gewesen sein. Er wird auf circa 35 Jahre geschätzt, war dunkel gekleidet und hatte blonde Haare.

Die Fahndung nach ihm verlief bislang erfolglos.

Diensthunde verfolgten die Fährte am Mittwochnachmittag bis zum Parkplatz des Rewe-Marktes in der Wedeler Chaussee. Hier verlor sich die Spur. Vermutlich dürfte sich der Täter von hier mit einem Fahrzeug entfernt haben.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die weitere Hinweise auf die Identität des Flüchtigen, durch ihn zurückgelassene Gegenstände oder verwendete Fahrzeuge geben können.

Insbesondere auf dem Supermarktparkplatz abgestellte Fahrzeuge während der Nacht sind für die Ermittler von Interesse.

Die Beamten bitten um sachdienliche Hinweise unter 04101 2020.

Der Festgenommene wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe aus Mangel an Haftgründen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Ausstellung im Meldorfer Dom: „Carsten Niebuhrs Arabische Reise – Abenteuer und Archäologie im 18. Jahrhundert“

(CIS-intern) – MELDORF. Da das Dithmarscher Landesmuseum aktuell saniert wird und geschlossen ist, findet die Ausstellung „Carsten Niebuhrs Arabische Reise – Abenteuer und Archäologie im 18. Jahrhundert“ vom 30. Oktober bis 30. November 2021 im Meldorfer Dom statt. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 12 […]