POL-SE: Lutzhorn – Warnung aufgrund aktueller Häufung von Anrufen falscher Polizeibeamter

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine
Bad Segeberg (ots) – Die Polizei verzeichnet seit Mittwoch, dem 15. Januar 2020,
vermehrt Anrufe sogenannter falscher Polizeibeamter im Bereich Lutzhorn.

Der oder die unbekannten Täter geben vor, von der Polizei zu sein. Sie erzählen,
dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und versuchen durch geschickte
Fragestellungen, Informationen über Bargeld und Wertgegenstände im Haus der
Angerufenen zu erlangen.

Diese Anrufer sind keine Polizeibeamten! Hierbei handelt es sich um eine
bekannte Masche, Informationen zur Vorbereitung von Betrugstaten zu erlangen.
Häufig bieten diese falschen Polizeibeamten den Angerufenen an, die
Wertgegenstände zum Schutz vor künftigen Einbrüchen “sicherzustellen”.

Die “echte” Polizei würde derartige Anrufe oder “Sicherstellungen” niemals
vornehmen.

Wer einen solchen Anruf erhält, sollte keine Informationen preisgeben, sofort
auflegen und den Vorfall seiner örtlichen Polizeidienststelle mitteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Steffen Büntjen
Telefon: 04551-884-2024
Handy: 0160-93953921
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4493813
OTS: Polizeidirektion Bad Segeberg

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200116.2 Dellstedt: Frau ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Dellstedt (ots) – Mittwochnachmittag ist es der Polizei nach einem Hinweis gelungen, die Fahrt einer Frau unter dem Einfluss von Drogen in Dellstedt aufzudecken. Wie sich herausstellte, besaß die Dame zudem keinen Führerschein. Nach einem Zeugenhinweis, dem zufolge eine Autofahrerin mit einem Golf unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein von Pahlen […]